Alle Kategorien
Suche

Feuchtigkeit im Auto beseitigen - so trocknen Sie den Innenraum

Feuchtigkeit im Auto beseitigen - so trocknen Sie den Innenraum2:04
Video von helpster2:04

Feuchtigkeit im Inneren alter Autos ist keine Seltenheit. Wenn man aber ins nagelneue Auto steigt und dann plötzlich feststellt, dass auch hier die Innenseite der Fenster beschlagen ist, kann einen schon mal der Schlag treffen. Es gibt allerdings durchaus verschiedene Ursachen dafür, wie Feuchtigkeit ins Auto gelangen kann. Zum Glück gibt es ebenso viele Methoden, wie Sie die Feuchtigkeit wieder aus Ihrem Fahrzeug herausbekommen.

Was Sie benötigen:

  • Luftentfeuchter oder
  • Säckchen mit Salz

So beseitigen Sie Feuchtigkeit in Ihrem Wagen

  • Um akute Feuchtigkeit im Auto zu beseitigen, sollten Sie während der Fahrt zunächst die Lüftung auf Stufe 2 bis 3 einschalten und den Temperaturregler auf warm stellen. Die warme Luft nimmt die Feuchtigkeit im Auto auf und wird dann über die Lüftung nach draußen befördert. Beachten Sie, dass Sie die Lüftung auf Frischluftzufuhr stellen müssen, damit die Feuchtigkeit nach draußen gelangen kann.
  • Wenn Sie über eine Klimaanlage verfügen, können Sie auch diese einschalten bis die Feuchtigkeit im Auto verschwunden ist und die Scheiben nicht mehr beschlagen sind. Bedenken Sie aber, dass die Klimaanlage im Auto Benzin verbraucht und somit Geld kostet und der Umwelt schadet.
  • Wenn Sie dauerhaft ein Problem mit Feuchtigkeit im Auto haben, lohnt sich wahrscheinlich die Anschaffung eines geeigneten Luftentfeuchters. Im Fachhandel sind verschiedene Modelle erhältlich. In der Regel genügt es aber auch schon ein kleines mit Salz gefülltes Säckchen im Innern des Autos aufzuhängen, welches die Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt.
  • Sollte sich die Feuchtigkeit im Auto mit diesen einfachen Methoden nicht beseitigen lassen, sollten Sie einen Gang bzw. eine Fahrt in die Werkstatt in Erwägung ziehen, da dauerhafte Feuchtigkeit zu Schimmel führen kann und damit sowohl Ihre Gesundheit gefährdet als auch Ihrem Auto schadet.

So schützen Sie Ihr Auto vor Nässe

  • Der beste Schutz vor Feuchtigkeit im Auto ist es, keine nassen Kleidungsstücke, Regenschirme oder andere feuchte Dinge nach dem Aussteigen im Auto zurückzulassen.
  • Ein weiterer Grund für Feuchtigkeit im Auto ist oftmals, dass die Lüftungsschlitze unter der Frontscheibe - zum Beispiel durch herabfallende Blätter im Herbst - verstopft sind. Eine gute Durchlüftung ist aber die wichtigste Voraussetzung, um Feuchtigkeit im Auto zu beseitigen. Überprüfen Sie sämtliche Lüftungsschlitze Ihres Wagens daher regelmäßig auf eine einwandfreie Funktionsfähigkeit.
  • Die Fensterscheiben eines Autos beschlagen bei Feuchtigkeit außerdem weitaus schneller, wenn sie stark verschmutzt sind, da die Feuchtigkeit durch den Staub auf den Scheiben besser kondensieren kann. Achten Sie daher darauf, die Fenster Ihres Autos regelmäßig von innen zu reinigen, damit sich hier keine Feuchtigkeit absetzt.

Verwandte Artikel