Alle Kategorien
Suche

Polyester waschen - das sollten Sie beachten

Polyester waschen - das sollten Sie beachten 1:33
Video von Laura Klemke1:33

Textilien aus Polyester sollte man nicht zu heiß waschen, denn die synthetischen Fasern können empfindlich sein. Die richtige Pflege der Kleidungsstücke ist jedoch ganz einfach und auch größere Verschmutzungen bekommen Sie mit ein paar einfachen Tricks wieder aus Polyesterstoffen heraus.

Was Sie benötigen:

  • Waschmaschine
  • Color- oder Feinwaschmittel
  • evtl. Hygienespüler
Bild 0

Textilien aus Polyester richtig waschen

Bevor Sie ein Kleidungsstück in die Waschmaschine stecken, sollten Sie immer auf das Etikett mit den Waschangaben achten. Die meisten Polyesterstoffe dürfen nicht heißer als 30 oder 40 Grad gewaschen werden, daran sollten Sie sich unbedingt halten.

  • Wählen Sie einen Waschgang mit wenigen Umdrehungen, zum Beispiel den Schonwaschgang, und achten Sie darauf, dass die Wäsche nicht zu schnell geschleudert wird.
  • Benutzen Sie ein Color-Waschmittel für Buntes oder, bei empfindlichen Teilen, ein Feinwaschmittel.
  • Weichspüler ist für Polyester nicht nötig - wenn Sie welchen verwenden möchten, schadet das jedoch auch nicht. Achten Sie jedoch darauf, nicht zu viel davon zu nehmen, da Polyester den „Frühlingsduft“ des Weichspülers recht intensiv annehmen kann.
  • Flecken können Sie vor dem Waschen mit Geschirrspülmittel oder Fleckenspray behandeln und dieses etwas einwirken lassen. So gehen die Flecken auch bei niedrigen Temperaturen leicht wieder heraus.
  • Wenn Sie Sportkleidung und Unterwäsche aus Polyester haben und sichergehen möchten, dass auch beim Waschen mit 30 oder 40 Grad Pilze und Bakterien abgetötet werden, können Sie einen Hygienespüler benutzen. Diesen geben Sie einfach nach Dosieranleitung ins Weichspüler-Fach der Waschmaschine.
  • Wenn Ihre Waschmaschine einen Handwaschgang (alternativ: ein Wollprogramm) hat, können Sie damit auch Kleidungsstücke waschen, bei denen „Handwäsche“ angegeben ist. Ein solcher Waschgang ist sogar schonender als das manuelle Rubbeln und Drücken der Wäsche.
  • Wäsche aus Polyester trocknet meistens recht schnell, sodass es eigentlich nicht nötig ist, dafür den Trockner zu benutzen. Falls es trotzdem einmal schnell gehen soll und die Kleidungsstücke trocknertauglich sind, wählen Sie das Programm „Schontrocknen“ beziehungsweise eines mit niedrigerer Temperatur.
Bild 2
Bild 2
Bild 2
Bild 2

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos