Alle Kategorien
Suche

Plätzchen zu hart - so retten Sie Ihr Weihnachtsgebäck

Plätzchen zu hart - so retten Sie Ihr Weihnachtsgebäck1:47
Video von Bianca Koring1:47

Sind die leckeren Plätzchen zu hart, ist der Genuss schnell vorbei. Glücklicherweise muss man die Plätzchen nicht gleich entsorgen: In einer Dose mit Äpfeln oder mit frischem Brot in einer Plastiktüte kann man die Arbeit aus der Weihnachtsbäckerei noch retten.

Was Sie benötigen:

  • harte Plätzchen
  • Apfelschnitze oder Kartoffelschalen
  • Küchenmesser
  • Plätzchendose; alternativ: frisches Brot
  • Plastiktüte

Plätzchen zu hart geworden - Rettung der Weihnachtsbäckerei

  • In der Weihnachtsbäckerei stecken viel Liebe und Arbeit. Manchmal werden die Plätzchen jedoch zu hart. Gründe hierfür finden sich in zu langen Backzeiten, einer offenen Plätzchendose oder in den notwendigen Ruhezeiten, wie sie beispielsweise bei Lebkuchen der Fall sind.
  • Für die erste Variante, um die Plätzchen, die zu hart wurden, einfach und schnell weich zu bekommen, benötigen Sie ein luftdicht verschließbares Gefäß wie eine Plätzchendose und einen Apfel. Die zweite Variante bringt Sie mit frischem Brot und einer Plastiktüte zum Ziel.

Äpfel machen Plätzchen weich

  1. Zunächst teilen Sie den Apfel in kleine Apfelschnitze. Hierfür den Apfel erst halbieren, dann vierteln und dann die Stücke noch einmal dritteln. Das Kerngehäuse können Sie entfernen, müssen es aber nicht. Legen Sie die Plätzchen jetzt wie gewohnt in die Dose, jede Lage durch ein Blatt Pergamentpapier von der nächsten Lage getrennt.
  2. In jede zweite Lage legen Sie nun zusätzlich einen Apfelschnitzer und schließen die Dose gut. Nach einem bis zwei Tagen haben die Plätzchen die Feuchtigkeit vom Apfel aufgenommen und sind wieder gewohnt weich. Einen vergleichbaren Effekt erhalten Sie durch die Beigabe von frischen, gewaschenen Kartoffelschalen.
  3. Möchten Sie vermeiden, dass die Plätzchen hart werden und vorsorglich Weichmacher in die Plätzchendose geben, müssen Sie die Dose regelmäßig kontrollieren, damit sich durch den feuchten Apfel (oder die Kartoffelschalen) kein Schimmel in der Dose bildet.

Plätzchen zu hart? - Frisches Brot und Plastiktüten schaffen Abhilfe

  • Auch frisches Brot eignet sich, um Plätzchen wieder ­weich zu machen. Nehmen Sie hierfür eine größere Tüte, die Sie auf einer entsprechend großen Fläche ausbreiten. In dieser Tüte verteilen Sie die Plätzchen und legen einige Scheiben frisches Brot darüber. Nun verschließen Sie die Tüte, indem Sie die Öffnung flach und vorsichtig umklappen und unter die Plätzchen schieben. Nach ein bis zwei Tagen sind die Plätzchen auch hier wieder weich.
  • Bisweilen kann es auch sein, dass die Plätzchen so hart geworden sind, dass auch Äpfel, Kartoffeln und Brot nicht mehr ausreichen. In diesem Fall genießen Sie Ihre Plätzchen am besten allein, indem Sie diese in Kaffee, Cappuccino oder Kakao tunken. Dann kann auch keiner über das zumeist ungern gesehene Tunken schimpfen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos