Alle Kategorien
Suche

Pfeildiagramm erstellen in Powerpoint

Pfeildiagramm erstellen in Powerpoint 2:04
Video von Bruno Franke2:04

Pfeildiagramme werden benötigt, um Prozessabläufe zu visualisieren. Mit ihnen kann man der Zielgruppe einfach deutlich machen, in welcher Reihenfolge Dinge geschehen und welche Abhängigkeiten existieren. Durch die Stärke der Pfeile oder durch Farbgebung können Gewichtungen verdeutlicht werden. Um dieses hilfreiche Stilmittel für Vorträge oder Präsentationen nutzen zu können, empfiehlt sich der Einsatz von PowerPoint. Getreu dem Motto "ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" können Diagramme innerhalb der Präsentation zu leicht verständlichen Ergebnissen führen.

Was Sie benötigen:

  • Computer
  • PowerPoint

Vor der Erstellung eines Pfeildiagrammes

Um ein Pfeildiagramm in PowerPoint zu erstellen sollten Sie sich zunächst darüber im Klaren sein, welche Inhalte Sie visualisieren möchten. Diese Art von Darstellung bietet sich vor allem für Prozessabläufe oder Relationen von verschiedenen Faktoren an, die auf einen Blick Abhängigkeiten und/oder Gewichtungen von Verbindungen zwischen den Faktoren darstellen sollen. Ein Beispiel hierfür wären Programmablaufpläne oder auch Sankey-Diagramme. Meist ist es sehr hilfreich, die Daten zunächst per Hand als Skizze auf einem Blatt Papier zu erstellen und das dann angefertigte Pfeildiagramm in PowerPoint zu übertragen.

Bei den folgenden Schritten wird von einer PowerPoint-Version ab 2007 ausgegangen.

Die schnelle Erstellung von einfachen Diagrammen

  1. Erstellen Sie zunächst eine neue Folie in Ihrer Präsentation.
  2. Wählen Sie als Folienlayout "Titel und Inhalt".
  3. Im Inhaltsbereich wählen Sie die SmartArt-Grafik.
  4. In dem nun erscheinenden Dialogfeld können Sie aus verschiedenen Kategorien wählen, woraufhin rechts daneben die jeweiligen Diagrammtypen dargestellt werden. Wählen Sie einen Typ aus, um eine detailliertere Beschreibung in dem Feld ganz rechts zu erhalten. Die meisten Pfeildiagramme finden Sie unter „Prozess“, Zyklus“ und „Beziehung“.
  5. Je nachdem welchen Typ Sie gewählt haben, können Sie nun hierarchisch die Punkte in dem nun aufklappenden Dialogfenster eingeben, die in Ihrem Diagramm erscheinen sollen.

Diese Art der Pfeildiagrammerstellung ist sicherlich die schnellste, jedoch kann man so lediglich lineare Beziehungen darstellen. Verzweigungen oder Gewichtungen müssen manuell eingebaut werden, es ist daher zu empfehlen, bei komplexeren Darstellungen von Beginn an die manuelle Erstellung des Pfeildiagramms in Betracht zu ziehen.

Die manuelle Erstellung von Pfeildiagrammen

  1. Erstellen Sie hierfür wiederum eine neue Folie.
  2. Wählen Sie als Folienlayout "Nur Titel".
  3. Benutzen Sie Pfeile und Flächen aus dem Zeichnungsbereich der Menüleiste. Sie können hier alle Formen wählen, die der Darstellung Ihres Pfeildiagramms zuträglich sind.
  4. Die einfachen Pfeile lassen sich an andere Formen andocken, so dass diese die Formen verbunden halten, selbst wenn die Formen verschoben werden.
  5. Sobald Sie eine Form ausgewählt haben, können Sie diese beschriften, indem Sie einfach den Text eingeben. Die Form wird automatisch in ein Textfeld umgewandelt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos