Was Sie benötigen:
  • Packprogramm
  • Bildbearbeitungssoftware
  • Texturen Pack

Aufbau der Texturen in Minecraft

Die Grafiken in Minecraft sind recht einfach aufgebaut, das macht es einfach neuen Texturen für Packs zu erstellen.

  • Die Texturen für Gelände, Items, Figuren bestehen aus einzelnen Quadraten, die jeweils zu einem Bild zusammengefügt sind.
  • Wenn Sie zum Beispiel statt blaues Eis gerne Rotes haben möchten, müssen Sie das Bild der aufrufen, dass alle „Farben“ der Terrains zeigt, und ersetzen das Quadrat mit dem Bild vom Eis durch eines von rotem Eis.
  • Je nach Programm können Sie einfach die einzelnen Felder umfärben oder neue malen. Sie müssen nur darauf Achten vorhandene Felder exakt neu auszumalen. Wenn Sie auf daneben liegendes Feld malen, verändern Sie auch das Aussehen dieser Felder. Auch macht es keinen Sinn undefinierte Felder zu belegen, denn das würden die Texturen in Minecraft nicht verändern, weil diese Felder für keine Darstellung verwendet werden.
  • Da Sie nur einzelne Quadrate neu gestalten müssen, ist es recht einfach, in Minecraft neue Texturen zu erstellen.

Benötigte Programme zum Texture Packs erstellen

  • Sie brauchen ein Pack-Programm zum Beispiel WinRar oder 7zip um die Programme zu packen und zu entpacken und zu entpacken.
  • Außerdem benötigen Sie eine Bildbearbeitungssoftware, die PNG-Dateien verarbeiten kann. Gute Programme sind GIMP und Paint.net. Mit Paint, dass standardmäßig in Microsoft vorhanden ist, geht es nicht.

Schritt für Schritt zu neuen Texturen für Minecraft

  1. Speichern Sie Ihre vorhandene Minecraft-Version zu Sicherheit ab, dann können Sie aus dieser Version das alte Texturen Pack wieder entnehmen, wenn mit den Änderungen etwas schief geht.
  2. Öffnen Sie im Minecraft.jar Ordner die Datei, die Sie ändern möchten. „Environment“ enthält Schnee, Regen und Wolken, unter „terrain“ finden Sie auch die Sonne und den Mond. Die Items sind natürlich unter „item“ zu finden und in  „art“ sind die Gemälde. Die NPCs sind unter „mob“,die Rüstungen unter „armor“ zu finden. Wenn Sie auch die Skins der Figur ändern möchten, brauchen Sie die Datei "char".
  3. Öffnen Sie die Datei, in der Sie die Texturen ändern möchten, mit der Bildbearbeitungssoftware und nehmen Sie die Veränderungen vor.
  4. Packen Sie die Datei wieder, denn Minecraft braucht diese Datei in der gepackten Version.
  5. Löschen Sie die ungepackte Datei.

Auf diese Weise können Sie auch Texturen Packs, die Sie heruntergeladen haben, nach eigenem Ermessen ändern. So erstellen Sie gleich einen extra Texturen Pack, den Sie auch Freunden leicht zur Verfügung stellen können.