Alle Kategorien
Suche

Minecraft: Mod erstellen - so wird's gemacht

Minecraft: Mod erstellen - so wird´s gemacht1:53
Video von Peter Oliver Greza1:53

Für „Minecraft“ gibt es mittlerweile Tausende fertiger Mods, die Sie kostenlos herunterladen und in Ihr Spiel integrieren können. Wer trotzdem nicht das Passende findet, kann mithilfe gut nachvollziehbarer Tutorials auch seinen eigenen Mod erstellen.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Minecraft-Client (Alpha/Beta)
  • Minecraft Coder Pack (MPC)
  • Java-Kenntnisse
  • Viel Zeit und Geduld

„Minecraft“ – So erstellen Sie eigene Mods fürs Spiel

Um eigene Mods für „Minecraft“ zu erstellen, bedarf es schon ein wenig Übung, viel freier Zeit und der passenden Software, um Mods zu generieren. Ausreichend Arbeitsspeicher (mindestens 1 GB) und zumindest grundlegende Kenntnisse in Java sind ebenfalls unerlässlich.

  1. Den „Minecraft Coder Pack“ - auch kurz „MPC“ genannt – können Sie, in der aktuellen Version, beispielsweise bei „Minecraft Wiki“ kostenlos herunterladen.
  2. Das „Minecraft Coder Pack“ besteht aus einer Sammlung vorgefertigter Scripts (Java) und verschiedenen Tools, um eigene Mods für Minecraft-Server, wie auch Minecraft-Clients zu erstellen.
  3. Nach dem Download der Datei, müssen Sie die Daten zuerst entpacken.
  4. Anschließend kopieren Sie Ihre Minecraft-Ordner „Bin“ und „Ressources“ in "…\MPC\jars" und „decompilen“ die Dateien. Nach dem „Modden“ werden die Dateien wieder „recomplied“.
  5. Die Java-Dateien finden Sie danach im Verzeichnis „…\sources/net/minecraft/net/src“.
  6. Nun kann es ans eigentliche Erstellen Ihres Mods gehen. Mit Hilfe der Scripts und Tools können Sie nun eigene Inhalte (items) für „Minecraft“ erstellen. Grundkenntnisse in Java sind für das Verständnis und die Modifikationen der Scripte Voraussetzung.
  7. Da sich die ganze Minecraft-Welt aus sogenannten „Blocks“ zusammensetzt, müssen Sie für Ihr individuell erstelltes „Item“ ebenfalls einen „Block“ erstellen. Hierfür finden Sie ebenfalls ein passendes Script im „MPC“.
  8. Die Eigenschaften Ihres "Item" legen Sie durch sogenannte "Crafting Rezepte" fest, die Sie mit dem CraftingManager.java modifizieren oder ganz neu schreiben können.
  9. Mithilfe des „obfuscathonCharmer“-Tools können Sie für Ihren Mod die entsprechenden „Class Dateien“ erstellen, die benötigt werden, damit der Mod später ins Spiel integriert werden kann. Diese müssen dem Verzeichnis „…\MPC\jars“ hinzugefügt werden.

Viel Spaß beim Erstellen eigener Mods für „Minecraft“!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos