Alle Kategorien
Suche

Kotelett panieren - ein Rezept

Ein Kotelett sollte immer paniert werden, denn dadurch bleibt es saftiger und zarter. Außerdem geht der Fleischsaft in die Kruste, was das Bratgut noch wohlschmeckender macht.

So gut kann ihr Kotelett aussehen.
So gut kann ihr Kotelett aussehen.

Zutaten:

  • Zwei tiefe große Teller
  • Einen flachen großen Teller
  • Ein großes Brett
  • Eine Gabel
  • Koteletts
  • 1 - 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Paniermehl
  • Kokos
  • Cornflakes
  • Nüsse
  • Erdnussflips
  • Käseflips
  • Wasabi-Flips

Es gibt verschiedene Brösel zum Panieren von Koteletts

Früher wurden Koteletts, Fisch und dergleichen noch mit altbackenen Brötchen paniert. Dazu wurden die Brötchen, die übrig geblieben waren, in einer Papiertüte aufgehoben bis sie vollkommen ausgetrocknet und steinhart waren. Danach wurden sie auf einer Kartoffelreibe zu kleinen Krümeln zerrieben und wurden so zu guter Letzt zu Paniermehl. Es war zwar nicht so fein und ab und zu war auch ein Stückchen Brötchen dazwischen, aber das nahm man in Kauf, da die Panade viel besser schmeckte als die aus gekauftem Paniermehl. Außerdem konnte man so noch ein paar Groschen sparen, was zu der Zeit, als ein Brötchen noch 10 Pfennig kostete, noch relativ viel Geld war. Es gibt viele verschiedene Sorten von Bröseln, die gängigsten sind die Semmelbrösel, auch bekannt als Paniermehl.

  • Eigentlich kann man sein Kotelett oder den Fisch mit fast allem panieren, was krümelt. Dazu zählen z.B. Kokos und kleingehackte Nüsse. Ein Beispiel: ungezuckerte Cornflakes in eine Einfriertüte geben und mit dem Hammer einige Male auf diese schlagen, bis man nur noch kleine Stückchen sieht.
  • Paniermehl kann man wunderbar mit übrig gebliebenem Knabberzeug mischen, dazu geben Sie ein paar Erdnussflips, Käseflips oder Wasabi-Flips (vorsicht scharf) in den Hacker und zerkleinern sie solange, bis sie nur noch aus Flocken bestehen. Auf 100 Gramm Semmelbrösel kommen je nach Geschmack 1 - 2 Esslöffel dieser Flocken, gut durchmischen, fertig.
  1. Um Ihre Koteletts zu panieren, stellen Sie sich einen tiefen Teller für das rohe Ei, einen tiefen für die Panade und einen flachen großen Teller für das Fleisch nebeneinander auf den Tisch und holen sich eine Gabel.
  2. Geben Sie ein rohes, aufgeschlagenes Ei in den ersten tiefen Teller und würzen Sie es mit etwas Salz (halber Teelöffel) und Pfeffer. Dann verquirlen Sie alles gut mit der Gabel - solange, bis Eigelb und Eiweiß eine Masse ergeben. Auf den zweiten Teller geben Sie die Semmelbrösel bis dieser zu 3/4 voll ist. Vermengen Sie das Paniermehl mit etwas Salz und Paprika.
  3. Nun nehmen Sie mehrere Koteletts, legen sie auf ein großes Brett dicht nebeneinander und würzen sie von beiden Seiten mit etwas Salz, schwarzem Pfeffer und, wer mag, noch mit Paprikapulver.
  4. Danach nehmen Sie ein Kotelett und legen es in die Eimasse, das Fleisch einmal umdrehen, mit der anderen Seite ins Ei legen, etwas über dem Teller abtropfen lassen und dann schnell zum Teller mit dem Paniermehl heben und die Brösel auf beiden Seiten des Koteletts gut andrücken. Danach auf den flachen Teller legen und das nächste nehmen, bis alle fertig paniert sind.
Teilen: