Alle ThemenSuche
powered by

Kotelett zubereiten - so braten Sie es richtig

Kotelett ist ein Gericht, das fast jeder gerne isst. Die Vorbereitungszeit, um ein Kotelett fertig gebraten auf den Tisch zu bringen, ist relativ kurz und dadurch eine prima schnelle Mahlzeit. Kotelett kann man heiß, direkt aus der Pfanne sowie auch kalt verspeisen. Obendrein kann Kotelett mit unterschiedlichen Beilagen serviert werden.

Weiterlesen

Lassen Sie sich Ihr Kotelett schmecken. Guten Apetit.
Lassen Sie sich Ihr Kotelett schmecken. Guten Apetit.

Was Sie benötigen:

  • Kotelett
  • Salz
  • Gewürze
  • Fleischklopfer

Vor dem Braten der Koteletts

  • Bevor Sie das Kotelett braten, legen Sie es erst einmal auf Frischhaltefolie und würzen es von beiden Seiten. Beim Würzen können Sie Ihrem Geschmack freien Lauf lassen. Die Klassiker Salz und Pfeffer können dabei ebenso genutzt werden wie auch Exoten Ihrer Wahl.
  • Wenn das Kotelett von Ihnen fertig gewürzt wurde, bedecken Sie es noch mit einer Frischhaltefolie und beginnen Sie damit das Fleisch zu klopfen. Im Normalfall sollte eigentlich in jeder Küche ein Fleischklopfer zu finden sein. Sollte dass nicht der Fall sein, können Sie auch mit einem anderen flachen Gegenstand das Kotelett etwas platt hauen. Das Klopfen soll bewirken, dass Ihr Gewürz besser in das Kotelett eindringt. Die Frischhaltefolie dient nur als Spritzschutz, damit beim Klopfen nicht die gesamte Küche eingesaut wird.
  • Als Nächstes nehmen Sie einen Teller, am besten einen Suppenteller und schlagen Sie ein rohes Ei hinein. Das rohe Ei etwas mit der Gabel verrühren. Nachdem Sie das Ei vorbereitet haben, streuen Sie etwas Mehl über Ihr schon gewürztes Kotelett, aber nur etwas Mehl. Jetzt tunken Sie das Kotelett in den Suppenteller mit Ei, so dass jede Stelle Ihres Koteletts mit Ei in Berührung gekommen ist.
  • Jetzt müssen Sie nur noch mit Paniermehl Ihr Kotelett komplett eindecken und ab geht es in die Pfanne.

Nach dem Zubereiten kommt das Braten

  • Auf dem Herd haben Sie bereits Ihre Pfanne mit etwas Öl erhitzt und legen nun Ihr Kotelett hinein. Achten Sie darauf, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, denn sonst wird Ihnen das Paniermehl anbraten, bevor Ihr Kotelett gar ist.
  • Lassen Sie Ihr Kotelett bei mittlerer Temperatur etwa eine Viertelstunde braten. In Abständen von 3 bis 5 Minuten sollten Sie es in der Pfanne umdrehen.
  • Stechen Sie nach jedem Drehen mit der Gabel in das Fleisch und kontrollieren Sie, ob es noch nicht gut ist. Gut bedeutet weich, wenn Sie also ohne Widerstand die Gabel in Ihr Kotelett stechen können, dürfte das gute Stück gar sein und es steht einem geschmackvollen Verzehr nichts mehr im Wege.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Schnitzel braten - Schritt für Schritt
Kerstin Leibrich

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Salzbraten  - ein Rezept
Anette Magin

Salzbraten - ein Rezept

Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

Rinderfilet richtig braten - so geht´s
Mona Sudter

Rinderfilet richtig braten - so geht's

Ein saftiges Stück Rinderfilet ist ein wunderbares Festtagsessen, auch ohne viele Soßen und Beilagen: Ein richtig gut gebratenes Rinderfilet steht für sich als schmackhafte …

Schweinemedaillons braten - Anleitung
Manuela Bauer

Schweinemedaillons braten - Anleitung

Schweinemedaillons sind schnell gebraten und bei fast allen Fleischessern sehr beliebt. Leckere, saftige Medaillons vom Schwein sind einfach in der Zubereitung und können …

Ähnliche Artikel

Schweinemedaillons braten - Anleitung
Manuela Bauer

Schweinemedaillons braten - Anleitung

Schweinemedaillons sind schnell gebraten und bei fast allen Fleischessern sehr beliebt. Leckere, saftige Medaillons vom Schwein sind einfach in der Zubereitung und können …

Salzbraten  - ein Rezept
Anette Magin

Salzbraten - ein Rezept

Falls Sie Salzbraten noch nicht kennen und auf der Suche nach einem ganz einfachen, leckeren, preiswerten und unkomplizierten Rezept für ein Fleischgericht für mehrere Personen …

Lammfilet richtig braten - so klappt´s
Karla Pauer

Lammfilet richtig braten - so klappt's

Ein Lammfilet richtig braten, heißt es nicht durchzubraten, aber es natürlich auch nicht roh zu servieren. Es muss von innen rosa sein und das erreichen Sie, indem Sie es …

Rinderfilet richtig braten - so geht´s
Mona Sudter

Rinderfilet richtig braten - so geht's

Ein saftiges Stück Rinderfilet ist ein wunderbares Festtagsessen, auch ohne viele Soßen und Beilagen: Ein richtig gut gebratenes Rinderfilet steht für sich als schmackhafte …

Einen Rollbraten saftig und zart grillen.
Manuela Bauer

Rollbraten grillen - so wird er saftig und zart

Ein Rollbraten schmeckt wunderbar. Gegrillt ist ein Rollbraten aber eine Köstlichkeit. Wie Ihr Rollbraten auf dem Grill saftig und zart wird, dass ist kein Geheimnis. Wenn Sie …

Schnitzel braten - Schritt für Schritt
Kerstin Leibrich

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Kotelett im Backofen - so wird es zart für Gäste
Luise v.d. Tauber

Kotelett im Backofen - so wird es zart für Gäste

Sie erwarten mehrere Gäste zum Essen? Dann ist die Zubereitung von Koteletts im Backofen optimal. Die Fleischstücke werden langsam zart, während Sie sich um ihren Besuch kümmern können.

Das sieht doch lecker aus.
Diana Rönisch

Panierte Schnitzel braten

Schnitzel kennt jeder und es gibt auch kaum jemanden, der das panierte Stückchen Fleisch nicht mag. Aber wie man dieses richtig zubereitet und dass man beim Braten viel falsch …

Schon gesehen?

Kotelett im Backofen - so wird es zart für Gäste
Luise v.d. Tauber

Kotelett im Backofen - so wird es zart für Gäste

Sie erwarten mehrere Gäste zum Essen? Dann ist die Zubereitung von Koteletts im Backofen optimal. Die Fleischstücke werden langsam zart, während Sie sich um ihren Besuch kümmern können.

Schnitzel braten - Schritt für Schritt
Kerstin Leibrich

Schnitzel braten - Schritt für Schritt

Kalbs-, Puten- oder Schweineschnitzel? Paniert oder natur gebraten? Egal, das Schnitzel ist ein beliebtes Gericht in vielen europäischen Ländern. Was wir „Wiener Schnitzel“ …

Schweinemedaillons braten - Anleitung
Manuela Bauer

Schweinemedaillons braten - Anleitung

Schweinemedaillons sind schnell gebraten und bei fast allen Fleischessern sehr beliebt. Leckere, saftige Medaillons vom Schwein sind einfach in der Zubereitung und können …

Mehr Themen

Beim Weihnachtsessen sollten alle mitfeiern können - auch Diabetiker.
Maria Ponkhoff

Weihnachtsessen für Diabetiker - zwei Vorschläge

Auch Diabetiker möchten an Weihnachten schlemmen. Damit Blutzucker und Insulinspiegel konstant bleiben, sollte es nicht Gans mit weißem Reis und zum Nachtisch Kuchen und …

Wein eignet sich nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen.
Maria Ponkhoff

Mit Wein kochen - Rezepte

Wein ist eine beliebte Zutat, zum Beispiel für die Rotweinsoße. Auch bei anderen Gerichten können Sie Wein zum Kochen einsetzen. Er schmeckt unter anderem lecker an Rotkohl.

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Anleitung - Maiskolben grillen
Inga Behr

Anleitung - Maiskolben grillen

Die Grillsaison wurde eingeläutet und Sie möchten gerne Maiskolben grillen? Das geht ganz einfach. Besonders gut schmecken die Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter.

Pfirsiche einfrieren - so geht's
Dana Kaule

Pfirsiche einfrieren - so geht's

Garten- und Obstbaumbesitzer kennen das Paradox: Es gibt Jahre, in denen die Pfirsichernte sehr gering ist. Und es gibt Jahre, in denen man überhaupt nicht weiß wohin vor …

Gehört bei den Gruselrezepten für Halloween dazu: Spinnen.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Halloween-Gruselrezepte für Kuchen

An Halloween muss es gruseln, auch beim Essen. Was wäre da geeigneter als Spinnenkuchen, wahlweise mit Gift oder Blut gefüllt? Und natürlich mit "echten" Spinnen als Deko.