Was Sie benötigen:
  • iPhone 3GS oder neuer
  • iCloud-Account
  • Computer

Die größte Angst eines jeden iPhone-Besitzers: Das heißgeliebte Smartphone verlieren. Doch wenn Sie durch die Beachtung der folgenenden Schritte die Grundlage zu einer funktionierenden Ortungsfunktion legen, steht einem schnellen Wiederauffinden des Handys, sogar wenn es ausgeschaltet ist, nichts mehr im Weg.

Voraussetzungen zum Nutzen der Ortung

  • Grundvoraussetzung, um das Handy orten zu können, ist ein Account bei iCloud zu besitzen. Hierzu müssen sie sich einfach auf der Website mit ihrer Apple-ID, die sie schon bei der Aktivierung Ihres Handys erstellt haben, registrieren. Nach der Registrierung können Sie sich über einen Computer oder Laptop in Ihrem Account anmelden.
  • Eine weitere Voraussetzung, um Ihr iPhone orten zu können, ist, dass Sie sich die Applikation "Mein iPhone suchen" von Apple im App-Store herunterladen.
  • Nun müssen Sie diese App aktivieren. Wählen Sie an Ihrem iPhone "Einstellungen". Wenn man ein wenig runterscrollt erscheint "iCloud". Wählen Sie dieses Menü an und aktivieren Sie in diesem die App "iPhone suchen", indem sie den Schieberegler nach rechts schieben und dieser dann blau angezeigt wird.
  • Nach der Aktivierung achten Sie darauf, dass Sie in den Einstellungen des Handys die Ortungsdienste aktiviert haben. Wählen Sie Ortungsdienste und schieben Sie den Schieberegler nach rechts. Scrollen Sie danach runter bis zu den Einstellungen der App "Mein iPhone suchen" und aktivieren Sie hier ebenfalls die Ortung.

Nun haben Sie alle Voraussetzungen geschafften, um Ihr Smartphone jederzeit orten zu können.

Das ausgeschaltete iPhone orten

  • Um das iPhone orten zu können, loggen sie sich an einem Computer in Ihren iCloud-Account ein. Nachdem Sie sich eingeloggt haben, erscheinen auf dem Bildschirm fünf verschiedene Symbole für die fünf Funktionen der Cloud. Klicken Sie hier auf "Mein iPhone suchen". Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihr Passwort passend zu Ihrer Apple-ID ein. iCloud ortet nun alle iOS-Geräte, die Sie auf die oben beschriebene Weise aktiviert haben bis auf wenige Meter genau, selbst wenn diese ausgeschaltet sind.
  • Allerdings geschieht die Ortung eines ausgeschalteten iPhones nicht auf dieselbe Art und Weise wie die eines eingeschalteten Geräts. Ist das Handy aus, dann wird als Standort der letzte Ort angegeben, an dem das Handy angeschaltet war und geortet werden konnte. Wenn Sie es also irgendwo verlieren, können Sie es auch orten wenn es ausgeschaltet ist. Wurde es Ihnen aber zum Beispiel geklaut und das iPhone wurde deshalb bewegt, dann ist eine aktuelle Standortortung nicht möglich.
  • Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, Ihr Handy einen Signalton in voller Lautstärke abspielen zu lassen. Auch können sie eine Nachricht auf das Display des Handys schicken oder dieses aus der Ferne zu sperren. Diese Funktionen sind allerdings nur bei einem eingeschalteten Handy nutzbar.

Einem ausgedehnten Waldspaziergang steht nun nichts mehr im Weg. Denn wenn Sie Ihr iPhone ortungsfähig machen, finden Sie es nun bei einem Verlust ganz einfach wieder.