Alle Kategorien
Suche

iCloud aktivieren - so geht's für Apple-Anwendungen

iCloud aktivieren - so geht´s für Apple-Anwendungen2:03
Video von Michael Hirtz 2:03

Seit einiger Zeit bietet Apple für seine Nutzer den Dienst iCloud an, welcher nicht nur Geräte miteinander verbindet, sondern auch einen Online-Speicher mit sich bringt. Wie Sie den Service aktivieren können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was Sie benötigen:

  • Mac OS X Lion
  • iOS 5
  • Verbindung zum Internet

iCloud einrichten

  1. Um iCloud nutzen zu können, benötigen Sie eine Apple ID. Diese gleich den Zugangsdaten, welche Sie für den App Store verwenden, weshalb keine neue Registrierung notwendig ist.
  2. Damit der Dienst sich auf dem Mac aktivieren kann, müssen Sie auf diesem die Systemeinstellungen öffnen. Hier können Sie unter der Rubrik "Internet & Drahtlose Kommunikation" den Eintrag "iCloud" finden.
  3. Klicken Sie auf das dazugehörige Symbol und geben Sie anschließend Ihre Daten für iCloud an. Sobald dies erledigt ist, können Sie die Eingabe bestätigen.
  4. Nun müssen Sie iCloud auf einem anderen Gerät aktivieren, mit welchem die Informationen abgeglichen werden sollen. Sollte dies ein Mac sein, so befolgen Sie die oben genannten Schritte. Handelt es sich um ein iOS-Gerät, so entsperren Sie dieses und wechseln Sie in die Einstellungen.
  5. Finden können Sie hier unter "Allgemein" den Eintrag "iCloud", welchen Sie mit wieder mit Ihrer Apple ID aktivieren müssen. Bestätigen Sie auch hier Ihre Eingabe und warten Sie, bis diese akzeptiert wurde. Nun können Sie iCloud nutzen

Nach dem Aktivieren loslegen

  • Mit iCloud können Sie neue Funktionen unter Apples Betriebssystemen nutzen. Bereitgestellt wird hierfür zum einen die drahtlose Synchronisation. Ist diese auf beiden Geräten aktiviert, werden z.B. Kontakte, Kalender oder auch Erinnerungen und Lesezeichen von Safari abgeglichen. Hierfür müssen Sie die jeweiligen Schalter in den Einstellungen aktivieren.
  • Nutzen Sie iCloud auch, um Bilder automatisch zwischen mehreren Geräten zu übertragen. So können Sie mit dem iPhone ein Foto schießen, welches einige Momente später auf dem Mac zu finden ist.
  • Mit dem Aktivieren von iCloud wird auch ein virtueller Speicher angelegt. Dieser kann für Backups oder auch Dokumente genutzt werden. Hierfür können Programme wie z.B. Pages oder Keynote genutzt werden, welche für iOS-Geräte aber auch den Mac verfügbar sind.
  • Weitere Bereiche von iCloud können bequem über die Webseite von Apple kennengelernt werden, wo man auch die Funktion "iPhone suchen" näher beschreibt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos