Das Apple iPhone kann Ortungsdienste nutzen

  • Alle Apple iPhones, die mit dem neueren Betriebssystem ausgestattet sind, verfügen über die sogenannten Ortungsdienste. Bei dieser Funktion handelt es sich um eine automatische Ermittlung des jeweiligen Standorts. Diese kann, wenn das Orten in den Einstellungen des iPhone aktiviert ist, von verschiedenen Anwendungen und Spielen verwendet werden.
  • Durch die Ortungsdienste wissen diese Apps genau, wo sich Ihr iPhone befindet. Für manche Menschen mag diese Funktion recht geschickt sein, wenn Sie zum Beispiel von unterwegs auf Facebook etwas posten möchten, für andere Nutzer ist dies aber ein gravierender Eingriff in deren Privatsphäre.
  • Ihr individueller Standort wird entweder direkt über das Mobilfunknetz, oder falls die mobilen Daten aktiviert sind, wird der Standort auch per GPS übermittelt.
  • Das Orten ist beim iPhone als Standard aktiviert, kann aber natürlich auch wieder von Hand ausgeschaltet werden. Sie können entweder den kompletten Dienst an sich ausschalten, oder auch nur einzelnen Anwendungen den Zugriff darauf verwehren.

So wird das Orten beim iPhone ausgeschaltet

  1. Entriegeln Sie Ihr iPhone und klicken links unten auf das Einstellungssymbol.
  2. Die Ortungsdienste befinden sich an vierter Stelle in diesem Menü. Klicken Sie auf den Namen und es öffnen sich die Einstellungen für das automatische Orten.
  3. Möchten Sie, das die Ortungsdienste komplett ausgeschaltet werden, so müssen Sie nur den oberen Schieberegler berühren, sodass sich dieser grau färbt. Keine App kann diesen Dienst somit mehr nutzen. Möchten Sie die Dienste aber nur für bestimmte Anwendungen sperren, so können Sie dies in der unteren Liste individuell tun. Facebook, Twitter und andere Anwendungen besitzen ebenfalls einen Schieberegler. Durch Berührung färbt sich dieser grau und die jeweilige Anwendung hat nun keinen Zugriff mehr auf die Ortungsdienste des iPhones.