Alle Kategorien
Suche

Huhn Provencal - ein schmackhaftes Rezept

Das Aroma von Kräutern der Provence passt hervorragend zu Huhn, denn der milde Geschmack von Geflügel harmoniert prima mit Rosmarin, Salbei und Co.

Der Duft provenzalischer Aromen steigert die Vorfreude auf's Essen.
Der Duft provenzalischer Aromen steigert die Vorfreude auf's Essen.

Zutaten:

  • 1 Huhn
  • 3 Knollenknoblauch
  • 5 frische Salbeiblätter
  • 3 Stängel Rosmarin
  • 2 Thymianzweige
  • 1 Handvoll schwarze Oliven
  • 1 kräftiger Schuss Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Gerichte, die mit Kräutern der Provence zubereitet werden, verbreiten einen herrlichen Duft, der an Urlaub und Sonne erinnert. Für das nachfolgende Rezept benötigen Sie kaum mehr als 10 Minuten Vorbereitungszeit, dann können Sie die Vorfreude genießen, wenn das Huhn im Ofen brutzelt und dabei sein verführerisches Aroma verbreitet. Wenn Gäste kommen, können Sie das Gericht vorbereiten und müssen es nur noch in den Backofen schieben.

So bereiten Sie das Huhn vor

  1. Spülen Sie das Huhn innen und außen unter fließendem Wasser ab und tupfen Sie es trocken. Dann zerteilen Sie es.
  2. Geben Sie einen kräftigen Schuss Olivenöl in einen Bräter und wälzen Sie die Teile vom Huhn darin. Dabei würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer.
  3. Dann verteilen Sie das Fleisch nebeneinander mit der Hautseite nach oben im Bräter.

Tipp: Statt ein ganzes Huhn zu zerteilen, können Sie auch lediglich Hühnerkeulen verwenden.

Das Aroma der Provence mit wenigen Handgriffen

  1. Schälen Sie den Knollenknoblauch und vierteln Sie die kleinen Knollen.
  2. Brausen Sie die Salbeiblätter, die Rosmarin- und die Thymianzweige kurz ab und tupfen Sie die Gewürze trocken.
  3. Dann verteilen Sie die Knoblauchstücke und die Kräuter zwischen den Geflügelstücken. Bitte legen Sie die Kräuter nicht auf das Fleisch, da sie sonst zu schnell verbrennen würden.
  4. Fügen Sie die schwarzen Oliven hinzu und begießen Sie das Huhn nochmals vorsichtig mit Olivenöl.
  5. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Celsius vor und garen Sie das Geflügel auf der mittleren Schiene im offenen Bräter. Je nach Größe der Fleischstücke sind diese nach 25-35 Minuten gar. Danach sind sie herrlich saftig und die Haut ist schön knusprig.

Dazu schmecken Baguette und ein frischer Salat.

Tipp: Statt Baguette können Sie auch Kartoffeln zu dem Gericht servieren. Diese schälen und zerteilen Sie grob und garen sie einfach im Bräter mit.

Guten Appetit!

Teilen: