Was Sie benötigen:
  • 1 hohes Glas
  • Wasser
  • Zucker
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Papierstreifen
  • Pinnwandnadeln
  • zähflüssigen Honig
  • flache Schale, Glas oder Flasche ohne Deckel
  • Spülmittel
  • Essig
  • Fruchtsaft

Weiterer Autor: Manuela Träger

Es gibt im Handel einige Mittel um Fliegen den Garaus zu machen, mit mehr oder weniger Erfolg. Die einen Fliegenfallen sind für den Menschen nicht ganz ungiftig, andere sehen hässlich aus, sind unhandlich und teuer. Dabei ist es ganz einfach und günstig, sich eine Fliegenfalle selber zu machen.

Fliegenfallen selber machen - zwei Varianten

  1. Erhitzen Sie auf dem Herd ein wenig Wasser, in dem Sie Zucker auflösen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, muss eine zähflüssige, klebrige Masse entstanden sein. Achten Sie darauf, dass die Flüssigkeit nicht zu dünnflüssig ist: in diesem Fall lösen Sie so lange Zucker auf, bis die Konsistenz stimmt.
  2. In diese Flüssigkeit geben Sie nun etwas rote Lebensmittelfarbe. Diese Farbe scheint Fliegen an leckere Früchte zu erinnern, sie lieben rote Farbe definitiv am meisten.
  3. Nun wird in einem hohen Glasgefäß der innere Glasrand für ca. fünf bis sechs Zentimeter mit Honig eingestrichen. Am besten eignet sich dazu ein Backpinsel aus Silikon, der sich hinterher auch gut wieder reinigen lässt.
  4. Berieseln Sie den Honigrand nun dünn mit Zucker.
  5. Jetzt füllen Sie etwas von der Mischung in die Fliegenfalle (ungefähr zwei Zentimeter). Geben Sie dabei acht, dass der Honigrand unbeschädigt bleibt.
  6. Nun stellen Sie die neue Fliegenfalle dort auf, wo die meisten Fliegen sind. Es wird nicht lange dauern, bis die ersten Fliegen der Verlockung nicht widerstehen konnten.
  7. Wenn die Fliegenfalle voll ist, halten Sie am besten schon die nächste bereit.

Sie können eventuell auch mehrere Fallen basteln, mit verschiedenfarbigen Füllungen. Vielleicht gibt es ja Insekten, die andere Farben bevorzugen.

  1. Für eine andere Variante von Fliegenfallen, die Sie leicht selber machen können, benötigen Sie entweder eine flache Schale, eine Flasche mit relativ schmalem Eingang oder ein Glas.
  2. Mischen Sie nun die Flüssigkeit, die anschließend die Fliegen anlockt: drei Esslöffel Fruchtsaft, ein Esslöffel Essig, zwei Esslöffel Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel. Das Spülmittel verringert die Oberflächenspannung, sodass die Insekten nicht mehr flüchten können.
  3. Anschließend schütten Sie dieses Gemisch in eines der genannten Gefäße.

Ein Klebestreifen als Falle

  1. Eine einfache Art, Fliegen zu fangen, ist das Herstellen von Klebestreifen: Schneiden Sie von einem Stück Papier einen Streifen ab (Sie können altes Zeitungspapier, einen gebrauchten Briefumschlag oder ein neues Papier verwenden).
  2. Diesen Papierstreifen bestreichen Sie mit zähflüssigem Honig und lassen an einer schmalen Seite ein paar Zentimeter frei, damit Sie ihn danach noch anfassen können.
  3. Mithilfe einer Pinnwandnadel können Sie diesen Streifen an eine beliebige Stelle hängen: Fenster, Wand oder Decke.
  4. Sollten Sie den Papierstreifen an die Wand oder das Fenster hängen wollen, dann dürfen Sie nur eine Seite mit zähflüssigem Honig bestreichen.
  5. Achten Sie ferner darauf, dass ein eventuell heruntertropfender Honig nicht den Boden oder ein Möbelstück verunreinigt.