Alle Kategorien
Suche

Wie werde ich die Fliegenplage in meiner Küche los?

Frucht-, Obst- und Stubenfliegen sind ein ständiges Ärgernis. Besonders in der Küche, wo die meisten Lebensmittel lagern, sind die Insekten besonders penetrant. Dabei stören sich die kleinen Biester nicht einmal daran wenn man sie mühsam mit der Fliegenklatsche zu jagen versucht. Es gibt allerdings ein paar kleine Tricks, die Ihnen helfen können in kurzer Zeit Herr der Fliegenplage zu werden.

Fliegen in der Küche sind eine wahre Plage.
Fliegen in der Küche sind eine wahre Plage.

Was Sie benötigen:

  • Apfelsaft
  • Essig
  • Spülmittel
  • Klebefalle
  • Insektenspray
  • Fliegenklatsche
  • Basilikumblätter

Eine altbekannte und mit Recht bewährte Methode, den Insekten den Garaus zu machen, ist die Verwendung einer Fliegenklatsche. Auf diese Weise können Sie ohne Einsatz von Giftstoffen das Ungeziefer deutlich dezimieren. Verschließen Sie zudem den Raum, in dem Sie sich zur Jagd aufmachen. So verhindern Sie, dass die Fliegen vor Ihnen fliehen. Der deutliche Nachteil dieser Art der Bekämpfung ist die nicht zu vermeidende Verschmutzung durch die zerquetschten Insekten, die besonders deutlich und hartnäckig auf Tapeten zu sehen ist. Auch bei dieser Methode müssen im Anschluss alle Oberflächen, auf der eine Fliege erschlagen wurde, gereinigt werden. Verschmutzte Tapeten können mit einem Schmutzradierer noch einmal gerettet werden.

Mit gekauften Fallen gegen die Fliegenplage vorgehen

  • In jedem Baumarkt finden Sie eine Abteilung mit Pestiziden und Anti-Insekten-Mitteln. Zu harten chemischen Lösungen müssen Sie bei einer normalen Fliegenplage in der Küche aber natürlich nicht greifen.
  • Fliegen reagieren besonders stark auf die Farbe Gelb und Geruchsstoffe von Süßem wie angefaultem Obst oder Sirup. Diese zwei Faktoren werden bei den herkömmlichen und kaufbaren Fliegenfallen ausgenutzt.

Gelb-Sticker in der Küche, um die Fliegenplage loszuwerden

  • Mehrere Hersteller haben die sogenannten Gelb-Sticker anzubieten. Diese gelben Kunststoffplatten sind mit einer Art Leim bestrichen. Sobald die Fliegen sich in der Hoffnung auf Nahrung auf die Gelb-Sticker setzen, bleiben sie dort kleben und kommen nicht mehr davon los.
  • Die Gelb-Sticker gibt es mittlerweile in verschiedenen Formen und sind so auch dekorativ in der Wohnung und Küche gegen die Fliegenplage einzusetzen.

Kleberollen gegen die Fliegen

  • Kleberollen sind ebenfalls überall erhältlich und sicherlich die gängigste Methode, gegen eine Fliegenplage in der Küche vorzugehen. Die Rollen werden in einem Bereich mit wenig Luftzug an die Decke oder eine Wand gehängt. Die gelbe Farbe in Kombination mit einem Klebstoff, gemischt mit Sirup, lässt auch in diesem Fall die sich niedergelassenen Fliegen nicht mehr los.
  • Seien Sie vorsichtig beim Aufhängen der Fliegenfalle. Die Rolle ist extrem klebrig und äußerst schwierig von den Händen und besonders von den Haaren zu entfernen.

Elektrische Fliegenfallen

  • Immer mehr Hersteller bieten auch elektrische Fliegenfallen in Ihrem Sortiment an. Diese locken die Fliegen durch ein helles Licht an. Sobald die Fliegen sich dort niederlassen, bekommen sie einen kurzen elektrischen Schlag, der sie tötet.
  • Bevor Sie sich eine elektrische Falle kaufen, sollten Sie sich bewusst sein, dass diese nicht nur Strom verbraucht, sondern auch ein ständig brummendes Geräusch von sich gibt. Diese Fallen sind allerdings nicht nur gegen Fliegen gut, sondern auch gegen jede Menge andere lichtempfindliche Insekten.

Selbst gemachte Fliegenfalle für die Küche

  • Wenn Sie auf die kommerziellen Varianten verzichten möchten, dann können Sie auch leicht selbst eine Fliegenfalle herstellen.
  • Mischen Sie dazu etwas Apfelsaft, zusammen mit ein paar Tropfen Essig und Spülmittel. Stellen Sie das Glas dann in der Küche ab. Zum Beispiel auf dem Kühlschrank oder ans geschlossene Fenster. Sie werden sehen, dass die Fliegen sich in kurzer Zeit im Glas niederlassen und nicht mehr herauskommen können. Um den Effekt zu verstärken, können Sie auch gleich mehrere Gläser dieser Art aufstellen - so bekommen Sie die Fliegenplage sicherlich bald in den Griff.

So können Sie verhindern, dass Fliegen eine Plage werden

  • Zerreiben Sie in jedem Raum Basilikumblätter zwischen den Fingern oder verwenden Sie Zitronenduftöl, um die Fliegen daran zu hindern, sich niederzulassen. Der Duft vertreibt die Insekten.
  • Lüften Sie zwar weiterhin täglich, doch vermeiden Sie das Lüften zu Tageszeiten, an denen die Insekten am stärksten unterwegs sind. Die beste Zeit zum Lüften im Sommer ist frühmorgens bis acht Uhr.
  • Kleben Sie an die Fenster im oberen Drittel Köder auf. Diese sind im Handel in verschiedenen Designs erhältlich und töten jedes Insekt, das darauf landet, fast sofort durch Abgabe von Gift auf das Tier. Die Umgebungsluft bleibt unbelastet und die Plage kann so verhindert werden.
  • Entsorgen Sie Mülltüten sofort und lassen Sie weder Lebensmittel noch benutztes Geschirr stehen. Tiernassfutter sollte abgedeckt werden, solange Ihr Tier nicht frisst.

Halten Sie die Zimmertüren in Ihrem Haus während der Plage geschlossen, um eine Ausbreitung der Fliegen im gesamten Haus zu verhindern.

Weitere Autorin: Sonja Mahlich

Teilen: