Alle Kategorien
Suche

Ein Vogelhaus bemalen - kreative Anregungen

Ein Vogelhaus bemalen - kreative Anregungen 1:22
Video von Bianca Koring1:22

Wildvögel während der Winterzeit zu füttern, hat nicht nur lange Tradition, sondern vermittelt dem Vogelfreund auch eine besondere Nähe zur Natur. Vor allem Kindern gibt man damit Gelegenheit, die heimischen Vögel zu beobachten und Freude daran zu finden. Ganz besonders viel Freude findet man dabei, die hungrigen Piepmätze an einem selbst gebastelten Futterhaus zu beobachten. Und damit Farbe in die eher triste Jahreszeit kommt, sollte man dieses Vogelhaus bemalen. So geht’s:

Was Sie benötigen:

  • Wasserfeste Farbe
  • Klarklack
  • Rundpinsel
  • Flachpinsel

Mit den richtigen Farben ein Vogelhaus anmalen

  • Vogelhäuser aus Fichten- oder Kieferholz können Sie als fertigen Bausatz in verschiedenen Größen und Formen kaufen und dann selbst bemalen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick lässt sich solch eine Vogelvilla allerdings auch selbst herstellen.
  • Für das Bemalen dürfen Sie wieder zum Kind werden, denn dem Haus einen bunten Anstrich zu verleihen, macht besonders viel Spaß.
  • Bevor Sie sich die geeigneten Farben und Pinsel anschaffen, um Ihr Vogelhaus zu bemalen, sollten Sie sich über das Motiv Gedanken machen, damit Sie die notwendige Farbwahl treffen können.
  • Beim Kauf der Farben für das Vogelhaus lassen Sie sich am besten in einem Fachgeschäft beraten. Das Häuschen ist den unterschiedlichsten Witterungsverhältnissen ausgesetzt, daher sollten Sie großen Wert auf gute Farben legen, damit Sie auch noch nach Jahren Freude an der selbst gestalteten Futterstelle haben.
  • Die Farben sollten auf jeden Fall wasserfest und unschädlich für die Tiere sein. Es empfiehlt sich, Farben zu verwenden, die auch zum Bemalen von Kinderspielzeug verwendet werden. Im Fachgeschäft oder einem gut sortierten Baumarkt finden Sie hierzu von verschiedenen Herstellern geeignetes Material.
  • Nach dem Bemalen wird das Futterhaus noch mit einem Klarlack, der ebenfalls unschädlich sein sollte, überzogen, damit die Haltbarkeit des Häuschens gesichert ist.
  • Bevor Sie nun das Vogelhaus endgültig im Garten platzieren, sollten Sie es unbedingt ein paar Tage von den Farbgerüchen auslüften lassen.

Anregungen, wie man die Vogelvilla bemalen kann

Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Ob Sie eine kunterbunte Vogelvilla zaubern oder dieser lieber ein dezent bemaltes Vogelhaus vorziehen. Wenn Sie mit Kindern das Vogelhaus bemalen, werden diese sicher eher zu einem farbenfrohen Häuschen neigen. Für die Vögel ist dies kein Problem, denen ist eine saubere und gefüllte Futterstelle wichtiger.

  • Damit Sie eine kunterbunte Vogelvilla erhalten, bemalen Sie jedes Holzteil mit einer anderen kräftigen und leuchtenden Farbe. Solch eine bunte Futterstelle erinnert gerne an die Villa Kunterbunt und bringt Lebendigkeit in tristes Winterwetter. Hier können auch schon Kindergartenkinder beim Anmalen fleißig mithelfen.
  • Um das Vogelhaus mit einer freundlichen Blumenwiese zu bemalen, grundieren Sie zuerst alle Wände Ihrer Futterstelle mit hellgrüner Farbe. Nach dem Trocknen malen Sie viele bunte Blumen und Gräser auf die grundierten Flächen. Das Dach grundieren sie zuerst hellblau, das stellt den wolkenlosen Himmel dar. Wenn die blaue Farbe gut getrocknet ist, malen Sie viele bunte Schmetterlinge dazu. Mit diesem Vogelhaus holen Sie sich etwas Frühling in Ihren winterlichen Garten.
  • Immer schön und einfach, aber effektvoll, ist die Bemalung nach Art von Friedensreich Hundertwasser. Bei ihm können Sie Inspiration für ein farbenprächtiges und leuchtendes Vogelhaus erhalten. Dazu benötigen Sie kräftige und leuchtende Farben. Auch hier grundieren Sie mit einer hellen Farbe zuerst alle Wände und das Dach, um dann darauf frei nach Ihrer Laune Muster an Muster, Farbe an Farbe zu setzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos