Alle Kategorien
Suche

Gips bemalen mit Farbe - so gelingt's mit Kindern

Mit Kindern gemeinsam Gips bemalen, indem Sie Ihre Kinder professionell anleiten. Sie können Ihren Kindern mit Farben ihrer Wahl malen lassen oder Sie geben die Farben einfach vor. Hiermit fördern Sie das kreative Gestalten sowie die Feinmotorik Ihres Kindes.

Buntstifte für kreative Köpfe
Buntstifte für kreative Köpfe

Was Sie benötigen:

  • alte Kleidung
  • Wasserfarbe
  • Bastelfarbe
  • Wasserglas mit Wasser
  • Pinsel
  • Unterlage
  • alte Zeitung

Kinder anleiten, auf Gips zu malen

  • Wenn Sie ein wunderschönes Ergebnis erlangen möchten, sollten Sie Ihre Kinder gut anleiten. Stellen Sie Ihren Kindern Gipsfiguren sowie Bilder oder Uhren zur Verfügung, die gut durchgetrocknet sind.
  • Sie können mit Ihren Kindern gemeinsam ein paar Tage vorher diese Figuren bzw. Bilder selber herstellen. Erklären Sie Ihren Kindern, dass der Gips beim Trocknen erst warm wird. Wenn er gut durchgetrocknet ist, fühlt sich der Gips kalt an.
  • Sie haben mehrere Möglichkeiten, Ihren Kindern eine Anleitung zu geben. Sie können Ihre Kinder frei entscheiden lassen, was sie und wie sie den Gips bemalen möchten. Damit fördern Sie die Kreativität Ihres Kindes, und dies ist auch für die Feinmotorik eine gute Übung.

Farbe auswählen zum Bemalen

  • Die Farbwahl, um den Gips zu bemalen können, sollten Sie mit Ihren Kindern gemeinsam besprechen, welche Farben geeignet dafür sind.
  • Es eignen sich besonders gut "flüssige" Farben sowie Wasserfarben, Plakafarben und Bastelfarben. Sie sollten die Farben nicht zu stark verdünnen und bei der Wasserfarbe wenig Wasser verwenden, damit die Farben gut auf den Gips haften bleiben.
  • Sie können auch Glitzerfarben verwenden. Um die Farben schön glänzend zu bekommen, können Sie diese mit Klarlack besprühen oder bemalen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie mit Wasserfarbe arbeiten, wenn Sie die fertigen Gipsfiguren im Außenbereich einsetzen möchten.

So gehen Sie beim Bemalen vor

  1. Bevor Sie den Gips bemalen, sollten Sie Ihre Kinder alte Kleidung anziehen lassen, damit sie beim kreativen Malen nicht auf ihre Kleidung achten müssen.
  2. Sie sollten auch den Tisch vorbereiten, indem Sie eine Malunterlage auf den Tisch legen und die Gipsfigur darauf geben, damit Ihre Kinder kreativ gestalten können, und wenn Sie mal mit der Farbe auf die Unterlage gelangen, dieses nicht so schlimm ist.
  3. Erklären Sie Ihren Kindern, wie sie mit den Farben, die Sie ausgesucht haben, umgehen müssen, damit ein schönes Ergebnis entstehen kann und die Gipsfiguren Ihnen und Ihren Kindern viel Freude bereiten.
  4. Stellen Sie die Farben sowie Pinsel und Wasserglas in die Reichweite Ihrer Kinder, damit sie einfach an die Farben und anders Wasserglas gelangen und somit ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.
  5. Bei kleineren Kindern (unter sechs Jahren) sollten Sie dabei bleiben, größere Kinder brauchen Sie nicht unbedingt so zu beaufsichtigen, dass Sie dahinter stehen. Sie sollten aber in der Nähe bleiben, damit Sie Fragen von Ihren Kindern beantworten, können, um diese beim kreativen Bemalen zu unterstützen.
  6. Nach dem Bemalen sollte die Gipsfigur gut trocknen. Hierfür eignet sich besonders gut, alte Zeitungen unterzulegen und die Figuren an einem Platz zu bringen, wo sie mehrere Stunden ungestört stehen bleiben können.
  7. Nun können Sie noch Ihre Figuren lackieren, wenn Sie das möchten. Um Ihre Figuren wetterfest zu bekommen, beachten Sie die Packungsanweisung, wie lange der Lack trocknen muss, bevor Sie die Figuren nach draußen stellen können.

Viel Spaß beim Basteln

Teilen: