Alle Kategorien
Suche

Dahlien im Kübel richtig pflegen

Dahlien im Kübel richtig pflegen2:41
Video von Lars Schmidt2:41

Dahlien eignen sich gleichermaßen für den Garten wie auch für die Bepflanzung eines Kübels. In beiden Fällen sollten Sie die Knollen jedoch im Herbst aus der Erde nehmen, um sie trocken und frostfrei zu überwintern.

Dahlien blühen erst spät und sind daher in einem Kübel eine schöne Herbstdekoration für die Terrasse. Ihre Blütezeit beginnt im Sommer und dauert bis zum ersten Frost an.

Schöne Sorten im Kübel

  • Dahlien eignen sich sehr gut für eine Kübelbepflanzung, einige Sorten werden aber sehr groß. Für die Terrasse sind daher die niedrig bleibenden Sorten besser geeignet, weil sie keinen all zu großen Kübel benötigen. Trotz ihres relativ niedrigen Wuchses bilden auch solche Sorten große Blüten mit einem Durchmesser von bis zu zehn Zentimetern.
  • Wählen Sie die Höhe des Kübels passend zur Wuchshöhe der gewählten Sorte. Der Durchmesser des Pflanzgefäßes sollte etwa die Hälfte der Wuchshöhe betragen, damit er auch später, wenn die Pflanze ausgewachsen ist, sicher steht.
  • Pflanzen Sie die Dahlienknolle etwa zehn Zentimeter tief in Ihren Kübel. Wenn Sie mehrere Knollen in einen Topf setzen möchten, sollte der Abstand zwischen den Knollen ebenfalls die Hälfte der Wuchshöhe betragen.
  • Dahlien brauchen viel Licht damit sie reichlich blühen, suchen Sie daher einen möglichst sonnigen Platz auf der Terrasse aus. Gießen Sie regelmäßig, aber nicht zu viel und sorgen Sie dafür, dass überschüssiges Gießwasser aus dem Kübel abfließen kann. In einem Pflanzgefäß sollten Sie Ihre Dahlien durch regelmäßiges Düngen mit den notwendigen Nährstoffen versorgen.

Dahlien richtig überwintern

Dahlienknollen sind nicht winterhart und müssen deshalb im Herbst ausgegraben werden, um sie an einem frostfreien Ort zu überwintern. Auch bei den Dahlien, die Sie in einen Kübel gepflanzt haben, sollten Sie die Knollen aus dem Topf nehmen und sie den Winter über trocken lagern.

  1. Nehmen Sie hierzu die Knollen vorsichtig aus dem Kübel und entfernen Sie die Erde und die noch vorhandenen Blätter.
  2. Ein idealer Raum zum Überwintern hat eine Temperatur von etwa 5° C und einen guten Luftaustausch, damit die Knollen nicht faulen. Einen geschlossenen Raum sollten Sie daher hin und wieder lüften.
  3. Legen Sie die Dahlienknollen am besten auf ein Drahtgitter, damit sie auch von unten ausreichend trocknen können. Dort sollten sie vor Sonnenlicht geschützt sein.
  4. Wenden Sie die Knollen ab und zu und entfernen Sie hierbei angefaulte Teile.
  5. Zum Ende des Winters können Sie Ihre Dahlienknollen wieder in einen Kübel mit frischer Blumenerde pflanzen und auf eine helle Fensterbank stellen, wo sie bald wieder austreiben. Sie können aber auch bis zum Frühling warten, wenn Sie Ihre Pflanzen gleich wieder nach draußen stellen möchten. Warten Sie in diesem Fall aber so lang, bis keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, ein sicherer Zeitpunkt ist nach den Eisheiligen Mitte Mai.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos