Wenn Sie einen aktuellen Laptop mit Windows 7 besitzen, hat dieser in der Regel auch eine Bluetooth-Schnittstelle. Mit dieser können Sie Daten kabellos auf einen anderen Rechner oder auch auf ein Mobiltelefon übertragen. Sie haben die Möglichkeit, die Schnittstelle auf Ihrem Rechner dauerhaft aktiviert zu lassen, jedoch verbraucht dies wertvollen Batteriestrom. Aus diesem Grund sollten Sie die Bluetooth-Schnittstelle deaktivieren, wenn Sie diese nicht benötigen.

Das Deaktivieren der Schnittstelle mit einem Tastendruck

  • Bei vielen Laptops, die Windows 7 und Bluetooth an Bord haben, kann die Schnittstelle per Tastendruck aktiviert und auch wieder deaktiviert werden. Je nach Modell befindet sich die entsprechende Taste an einer anderen Stelle des Computergehäuses.
  • Schauen Sie nach, ob an Ihrem Laptop eine Taste mit dem Bluetooth-Zeichen ist. Diese verfügt in der Regel auch über eine LED, die mit einer blauen Farbe unterlegt ist und die Ihnen anzeigt, ob Bluetooth aktiviert oder deaktiviert ist. Betätigen Sie die Taste einmal, um sie zu aktivieren und ein zweites Mal, um sie zu deaktivieren.
  • Mitunter ist die Taste mit der W-LAN Funktion kombiniert. Sie sehen dann in einem kleinen Infofenster, welche Schnittstelle Sie nach Betätigung der Taste aktiviert haben.

Bluetooth in Windows 7 per Software ausschalten

  • In Windows 7 können Sie Bluetooth auch per Software ein- und ausschalten. Klicken Sie auf das Symbol auf der Taskleiste und danach auf den Menüpunkt "Bluetooth aktivieren" oder "Bluetooth deaktivieren".
  • Sie finden das Bluetooth-Menü in Windows 7 auch in der Systemsteuerung. Auch hier können Sie alle notwendigen Einstellungen vornehmen.

Haben Sie die Schnittstelle aktiviert und können sich trotzdem nicht mit einem anderen mobilen Gerät verbinden, sollten Sie die Sichtbarkeit Ihres PCs überprüfen. Im Menü für die Steuerung des Bluetooth müssen Sie einen entsprechenden Haken setzen, um sich mit anderen Geräten verbinden zu können.