Alle Kategorien
Suche

Äpfel einfrieren - so bleibt Obst länger haltbar

Die einfachste Möglichkeit, Äpfel haltbar zu machen, ist das Einfrieren. Einkochen, Marmeladen und Trocknen kostet mehr Zeit und Zubehör, teilweise auch viel mehr Energie. Weil wir alle auch im Winter gerne Äpfel genießen, ist das Einfrieren eine tolle Sache. Doch nicht jedes Obst kann eingefroren werden, ohne dass es seine Konsistenz, Geschmack oder Farbe verliert.

Äpfel am besten als Apfelkuchen einfrieren – schmeckt wie frisch gemacht.
Äpfel am besten als Apfelkuchen einfrieren – schmeckt wie frisch gemacht.

Was Sie benötigen:

  • Gefriertruhe
  • Gefrierbeutel oder -schüsseln
  • Tabletts
  • frische Äpfel

Die einfachste Möglichkeit, Äpfel haltbar zu machen, ist das Einfrieren. Einkochen, Marmeladen und Trocknen kostet viel mehr Zeit und Zubehör, teilweise auch viel mehr Energie. Weil wir alle auch im Winter gerne Früchte genießen, ist das Einfrieren eine tolle Sache. Doch nicht jedes Obst kann eingefroren werden, ohne dass es seine Konsistenz, Geschmack oder Farbe verliert.

Äpfel einfrieren, geht das?

Äpfel verlieren beim Einfrieren ihre Konsistenz: der Gefriervorgang zerstört die Zellwände der Frucht und so sind sie weich und matschig, wenn man sie wieder auftaut. Besser ist es also, Äpfel im Keller oder auf dem Balkon (ohne Sonne) zu lagern. So halten sie oft für Monate. Beim Einfrieren sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Äpfel nur einfrieren, wenn sie danach weiterverarbeitet werden sollen (Kuchen, Apfelmus…).
  • Früchte nie im Ganzen in die Gefriertruhe geben, sondern vorher schälen und entkernen. Hat der Apfel einmal seine Form verloren, geht das nicht mehr. Apfelschnitze oder –scheiben eignen sich dazu.
  • Die Apfelstücke erst einmal separat über Nacht auf einem Tablett durchfrieren lassen, ohne dass sie sich berühren, danach in Schüsseln oder Gefrierbeutel geben.

Übrigens: am Besten frieren Sie fertige Apfelprodukte ein. Apfelkuchen schmeckt nach dem Auftauen wie neu, Apfelmus ist super und auch Apfelpfannkuchen schmecken nach dem Aufbacken wie frisch gemacht!

Beeren einfrieren

Die meisten Beeren kann man nach dem Waschen bedenkenlos und unkompliziert in der Gefriertruhe haltbar machen.

  • Um die Beeren eizufrieren, einfach die einzelnen Früchte in eine große, flache Schüssel oder auf ein Tablett geben, sodass sich die einzelnen Beeren nicht berühren. In diesem Zustand einmal über Nacht durchfrieren lassen.
  • Sind die Leckerbissen ganz kalt und hart, kann man sie in ein platzsparenderes Gefäß geben, hier dürfen Sie auch „stapeln“. Weil die Früchte ja schon gefroren sind, kleben sie nicht mehr zusammen und das Portionieren beim Auftauen ist viel einfacher.
Teilen: