Alle Kategorien
Suche

Wirsinggemüse kochen - ein Rezept

Wirsinggemüse kochen - ein Rezept2:10
Video von Lars Schmidt2:10

Hausmannskost ist wieder voll im Trend und auf Großmutter's Rezepte wird so gerne wie noch nie zurückgegriffen. Mit diesem Rezept kochen Sie ein Wirsinggemüse, so lecker wie bei Oma. Probieren Sie es aus. Besonders in den Wintermonaten ist deftiges Gemüse ein wärmender Genuss.

Zutaten:

  • 1 Wirsingkopf, etwa 1kg
  • 2 Schalotten
  • 100 g mageren Speck
  • 1 TL Gemüsebrühe, instant
  • 250 ml Wasser
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 EL Soßenbinder hell
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Wirsinggemüse kennt sicher jeder aus seiner Kindheit, wenn man bei Oma sonntags zum Essen war. Wenn Sie einen Wirsingkohl zu Hause haben, dann kochen Sie doch einfach einmal Wirsinggemüse wie in alten Zeiten. Sie haben das noch nie gemacht? Kein Problem, es ist wirklich ganz einfach. Dieses Rezept sagt, wie es geht.

Wirsinggemüse kochen - so geht's

  1. Die welken Blätter außen am Wirsingkopf werden entfernt, zu dicke Blattrippen außen werden abgeschnitten.
  2. Vierteln Sie den Kohlkopf und schneiden Sie das Gemüse in feine Streifen.
  3. Würfeln Sie die Schalotten und dünsten Sie sie, zusammen mit dem in kleine Stücke geschnittenen Speck in heißem Bratfett an.
  4. Jetzt den Wirsing hinzufügen und kurz mitdünsten.
  5. Lösen Sie den TL Gemüsebrühe in 250 ml Wasser auf und löschen Sie das Wirsinggemüse damit ab.
  6. Zugedeckt sollte das Ganze jetzt ungefähr 10-15 Minuten garen. Probieren Sie zwischendurch, ob der Wirsing weich ist. Die Garzeit hängt sehr davon ab, wie fein Sie die Streifen geschnitten haben. Lieber nach 10 Minuten einmal probieren.

Gemüse fertig kochen - Anleitung

  1. Wenn der Wirsing gar ist, geben Sie die Sahne in den Topf. Kalorienbewusste können auch eine leichte Kochsahne verwenden.
  2. Wenn die Flüssigkeit kocht, rühren Sie den Soßenbinder hinein. Wenn Sie keinen Soßenbinder verwenden möchten, können Sie auch mit einer zerdrückten Kartoffel eine gewisse Sämigkeit erzeugen. Jetzt wird alles noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit einer Prise Muskat verfeinert. Dosieren Sie das Salz vorsichtig, denn durch den Speck und die Gemüsebrühe ist eine gewisse Würze vorhanden.

Sehr gut dazu schmecken Kartoffeln und frische Bratwurst. Guten Appetit! 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos