Die Standard-Uhr vom Desktop anpassen

Standardmäßig wird Ihnen bei Windows 7 rechts unten eine digitale Anzeige mit der aktuellen Uhrzeit (Format hh:mm) und dem aktuellen Datum (Format TT.MM.JJJJ) angezeigt, was Sie aber auch noch individuell verändern können:

  • Falls Ihnen Sie diese Anzeige nicht mehr sehen sollten oder diese nicht haben möchten, können Sie die Anzeige aktivieren oder eben deaktivieren. Dazu brauchen Sie lediglich einen Rechtsklick auf die Taskleiste (auch als "Superbar" bezeichnet) zu machen, unten auf "Eigenschaften" und dann etwa in der Mitte bei "Infobereich" auf "Anpassen" zu klicken. Wenn Sie dann unten auf "Systemsymbole aktivieren oder deaktivieren" klicken, können Sie oben die "Uhr" entweder auf "Ein" oder "Aus" einstellen.
  • Um die Anzeige unter Windows 7 anzupassen, machen Sie einfach einen Rechtsklick auf diese und wählen dann oben "Datum/Uhrzeit ändern" aus, woraufhin Ihnen diverse Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
  • So können Sie zunächst im Reiter "Datum und Uhrzeit" im unteren Bereich die "Zeitzone ändern". Wenn Sie oben auf "Datum und Uhrzeit ändern" klicken, können Sie einerseits die Zeit- und Datumsangabe anpassen, als auch über den Link "Kalendereinstellungen ändern" die Anzeige individualisieren, also beispielsweise ein anderes Format wie "JJJJ-MM-TT" oder "hh:mm Uhr" einstellen.
  • Im Reiter "Zusätzliche Uhren" können Sie bis zu zwei andere Anzeigen einstellen, damit Sie die Zeiten in anderen Regionen wie beispielsweise "UTC-05" für New York verfolgen können. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit, diesen zusätzlichen Uhren einen Namen zu geben, damit Sie besser den Überblick behalten können. Sie können dann diese zusätzlichen Zeiten sehen, indem Sie mit der linken Maustaste auf die Anzeige rechts unten klicken.
  • Im letzten Reiter "Internetzeit" finden Sie die Einstellungsmöglichkeiten, mit denen Sie festlegen können, ob Ihr Computer die aktuelle Uhrzeit anhand eines Servers aus dem Internet synchronisieren und welcher Server dies sein soll.

Minianwendungen von Windows 7 nutzen

Alternativ haben Sie bei Windows 7 auch die Möglichkeit, sogenannte Minianwendungen ("Gadgets") zu aktivieren, die Ihnen direkt auf Ihrem Desktop angezeigt werden. Dazu gehören unter anderem die Anzeige der Prozessor-Auslastung, des Wetters oder eben auch einer Uhr.

  1. Minimieren Sie dafür zunächst alle geöffneten Fenster, damit Sie Ihren Desktop sehen. Sie können dafür die Tastenkombination Windows+M verwenden.
  2. Machen Sie einen Rechtsklick auf eine nicht belegte Stelle Ihres Desktops und wählen Sie dann den Eintrag "Minianwendungen" aus.
  3. Nun öffnet sich ein kleines Fenster mit den verschiedenen auf Ihrem System verfügbaren Minianwendungen. Machen Sie in diesem einen Doppelklick auf das Gadget "Uhr".
  4. Nun wird Ihnen die Minianwendung standardmäßig rechts oben auf Ihrem Desktop angezeigt. Machen Sie einen Rechtsklick auf diese, um deren Optionen aufzurufen.
  5. In dem Kontextmenü haben Sie nun die Möglichkeiten, die Uhr zu "verschieben", diese "immer im Vordergrund" zu lassen, also über alle Fenster hinweg anzeigen zu lassen oder die Transparenz ("Undurchsichtigkeit") nach Ihren Wünschen anzupassen. 
  6. Falls Sie die Uhr nicht mehr nutzen wollen, brauchen Sie lediglich ganz unten auf "Minianwendung schließen" zu klicken.