Was Sie benötigen:
  • Computer mit Windows 7 (alle Versionen)

Automatische Wiedergabe mit Windows 7

  • Für die meisten Anwendungen ist es recht praktisch, wenn der Inhalt von Datenträgern oder Geräten beim Einlegen automatisch wiedergegeben wird („autoruns“). Doch es gibt auch Ausnahmen - beispielsweise bei sehr vielen Dateien zur Wiedergabe oder bei der Behandlung von nicht vertrauenswürdigen Inhalten.
  • Mit „Geräten“ ist verbundene externe Hardware gemeint, die unter die Kategorie der „Nicht-Volume-Geräte“ fällt, z.B. bestimmte Smartphones. Diese Geräte können nicht wie ein Datenträger im Windows-Explorer angezeigt werden. Die Unterscheidung und Kategorisierung der betroffenen Geräte übernimmt Windows 7 automatisch bei deren Installation.

Aktivieren der Funktion

  • Zum Aktivieren der Autoruns wählen Sie bitte die betreffende Einstellung der Systemsteuerung in dieser Reihenfolge: Start (Windows-Logo) >  Systemsteuerung > Hardware und Sound > Automatische Wiedergabe.
  • Nun sehen Sie unter der Überschrift ein Kästchen („Automatische Wiedergabe aller Medien und Geräte verwenden“). Zum Aktivieren müssen Sie dort eine Markierung setzen bzw. zum Deaktivieren den Haken entfernen. Damit ist der wichtigste Schritt schon getan.
  • Um das System nach Ihren eigenen Wünschen einzustellen, können Sie hier für jedes Medium eine konkrete Aktion festlegen. Falls die gewünschte Aktion nicht angeboten wird, können Sie individuell Standards festlegen unter: Start (Windows-Logo) >  Standardprogramme.
  • Noch ein Hinweis: Bei den „Enhanced“-Medien handelt es sich um Datenträger, auf denen sich neben dem Hauptinhalt noch weitere Inhalte in anderem Format befinden.