Was Sie benötigen:
  • Transparentpapier
  • Tonpapier
  • Bastelkleber
  • Schere
  • Teelicht
  • Wäscheklammern, Maulis oder Büroklammern

Windlichter aus Transparentpapier sind schnell und einfach gebastelt. Ein Spaß für die ganze Familie.

Windlichter selber gestalten

  1. Suchen Sie sich geeignete Motive aus Zeitschriften, Büchern oder dem Internet für Ihre Windlichter aus.
  2. Kopieren Sie die Motive, je nach Bedarf und Größe des gewünschten Windlichts, etwas größer oder kleiner.
  3. Zeichnen Sie auf das Tonpapier die gewünschte Größe des Windlichts auf.
  4. Schneiden Sie das Tonpapier entsprechend aus.
  5. Übertragen Sie die Motive für das Windlicht auf das Tonpapier.
  6. Schneiden Sie die Motive exakt aus.

Basteln mit Transparentpapier

  1. Legen Sie nun fest, welche Motive, mit welcher Farbe des Transparentpapiers hinterlegt werden sollen.
  2. Schneiden Sie das Transparentpapier etwas größer aus, als das Motiv des Windlichts ausgeschnitten wurde.
  3. Kleben Sie das Transparentpapier über den Ausschnitt auf dem Tonpapier fest.
  4. Fahren Sie so fort, bis Sie alle Motive, die Sie aus dem Tonpapier ausgeschnitten haben, mit Transparentpapier überklebt haben.
  5. Nehmen Sie nun die Seiten des Tonpapiers zusammen und kleben Sie diese aneinander.
  6. Damit der Kleber ausreichend Zeit bekommt, um auszuhärten, fixieren Sie die Klebenähte des Tonpapiers mit Wäscheklammer. Auch Maulis oder Büroklammer leisten hier gute Dienste.
  7. Wenn der Kleber getrocknet ist, nehmen Sie die Wäscheklammern, Maulis oder Büroklammern von den selber gebastelten Windlichtern ab.
  8. Nun können Sie in die Mitte der Windlichter aus Tonpapier und Transparentpapier eine Kerze oder ein Teelicht stellen.

Achten Sie darauf, dass Sie die Windlichter, die Sie selber basteln, nicht zu eng um die Kerze oder das Teelicht stehen. Zwischen Teelicht und Windlicht sollte rundherum mindestens ein Abstand von drei Zentimetern sein.