Alle Kategorien
Suche

Transparentsterne selber basteln - Anleitung

Transparentsterne selber basteln - Anleitung1:59
Video von Lars Schmidt1:59

Mit bunten Transparentsternen können Sie in der dunklen Jahreszeit jedes trübe Winterfenster hell und warm gestalten, egal wie sehr es draußen friert und schneit.

Was Sie benötigen:

  • Transparentpapier
  • Schere
  • Kleber

Traditionelle Transparentsterne werden aus mehreren gefalteten Zacken zusammengeklebt. Wie kunstvoll Sie diese Zacken falten und wie bunt Sie den Transparentstern gestalten möchten, können Sie selbst entscheiden.

Bild 0

Bunte Transparentsterne für alle Fenster!

  • Überlegen Sie zunächst, wie groß Ihre Transparentsterne werden sollen und wie viele Farben Sie pro Stern verwenden möchten.
  • Dann schneiden Sie acht bis 16 Rechtecke aus dem Transparentpapier. Die lange Seite des Rechtecks ist der Radius des Sterns. 
  • Wenn Sie mit dem Falten der Zacken für Ihre Transparentsterne beginnen, achten Sie darauf, dass Sie sehr genau falten. Durch den transparenten Charakter des Papiers sieht man Unregelmäßigkeiten relativ leicht.
  • Nehmen Sie eines der Rechtecke und falten Sie es der Länge nach in der Mitte. Öffnen Sie den Knick wieder und falten Sie das Rechteck der Breite nach in der Mitte. Öffnen Sie auch diesen Knick wieder. Auf dem Transparentpapier ist nun ein gleichmäßiges Kreuz entstanden, das Ihnen als Orientierung dienen soll.
  • Falten Sie alle vier Ecken nach innen bis an die Orientierungslinien. Danach falten Sie die neu entstehenden Ecken nach innen. Der entstehende Zacken ist die Grundform für die Transparentsterne. Wenn Sie Lust haben, können Sie aber auch zusätzlich kleinere Ecken falten oder sich ganz neue Faltmuster ausdenken. Wichtig ist, dass Sie rhombenförmige Muster falten, die Sie später zum Stern zusammenkleben können.
  • Wenn der Stern gleichmäßig werden soll, merken Sie sich Ihr Faltmuster und falten Sie die übrigen Zacken auf die gleiche Weise. Unterschiedliche Zacken ergeben einen patchworkartigen Look.
  • Legen Sie schließlich alle Zacken so hin, dass Sie sich halb überdecken und dabei einen Kreis bilden. Kleben Sie sie mit möglichst kleinen Klebepunkten zusammen.
Bild 3
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos