Alle Kategorien
Suche

Wanzen im Haus - so werden Sie das Ungeziefer wieder los

Wanzen sind mal mehr und mal weniger lästige Tier. Schön Anzusehen sind Sie für die meisten Menschen allerdings nicht. Was gegen Wanzen im Haus hilft erfahren Sie hier.

Wanzen im Haus können lästig sein.
Wanzen im Haus können lästig sein.

So bekämpfen Sie Wanzen im Haus

Es gibt Tausende Arten von Wanzen. Da wären die Pflanzensauger, die räuberischen Arten und die Ektoparasiten, wie beispielsweise die Bettwanze. Alle diese Arten haben verschiedene Lebensräume. Während einige Arten auf dem Wasser, im Wald oder an trockenen Standorten leben, verirren sich einige auch in unserem Haus. Die Wanze erkennt man an ihrer typischen Körperform, nämlich am dreieckigen Rückenschild.

  • Zuerst sollten Sie die Wanzenart identifizieren. Handelt es sich um Pflanzenwanzen, können Sie beruhigt sein. Die Tiere haben sich höchstwahrscheinlich nur in Ihr Haus verirrt, da Ihr Haus trocken und warm ist und die Wanzen feuchtes und kühles Wetter gar nicht mögen.
  • Pflanzenwanzen verschwinden meist von selbst wieder, wenn Sie die Fenster geöffnet lassen. So können Sie einfach wieder in ihren natürlichen Lebensraum krabbeln. Genauso verhalten sich auch die räuberischen Wanzen.
  • Großen Schaden können die Wanzen in Ihrem Haus nicht anrichten, da ihnen schlichtweg die Nahrung fehlt. Pflanzenwanzen ernähren sich von Pflanzensaft, während räuberische Wanzen sich von Blattläusen ernähren. Um die Wanzen zu beseitigen, können Sie sie auch heraustragen. Vermeiden Sie allerdings die Wanzen zu berühren, da einige Arten ein übel riechendes Sekret von sich geben.
  • Ist Ihr Haus von Bettwanzen befallen, sollten Sie dies nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bettwanzen können Krankheitsüberträger für viele Krankheiten sein. Sie sollten dann unbedingt einen Schädlingsbekämpfer zurate ziehen, da Sie selbst wohl kaum eine Chance haben alle Verstecke der Wanzen aufzuspüren. In einem Raum, der vor Bettwanzen wimmelt, sollte niemand mehr übernachten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.