Alle ThemenSuche

Skype-Konto löschen - so deaktivieren Sie Ihr Profil

Skype-Konto löschen - so deaktivieren Sie Ihr Profil1:56
Video von Christoph Findeisen1:56

Wenn Sie Skype nicht mehr nutzen möchten und somit das Konto löschen wollen, reicht es, die eingetragenen Daten zu entfernen. Das Konto wird nach circa dreimonatiger Inaktivität automatisch gelöscht.

Um das Konto bei Skype zu löschen, reicht es aus, das Profil zu deaktivieren und die eingetragenen persönlichen Daten zu entfernen. Wird der Account mindestens drei Monate nicht genutzt, wird das Konto automatisch seitens Skype gelöscht.

Löschen der persönlichen Daten

  1. Um Ihre persönlichen Daten von Skype zu löschen, loggen Sie sich zunächst in Ihr Konto ein.
  2. Dort wählen Sie im Menü "Profil" und klicken anschließend auf "Profil bearbeiten".
  3. Hier entfernen Sie nun alle Daten, welche dort hinterlegt sind. Am Ende sollte lediglich Ihr Benutzername weiterhin vorhanden sein. Diesen können Sie aus der Anmeldemaske zusätzlich entfernen, um zu verhindern, dass Sie sich unbeabsichtigt einloggen.
  4. Schließen Sie Skype und öffnen Sie, mit der Eingabe %appdata% in die Suchleiste von Windows, den Ordner "Skype".
  5. Darin befindet sich ein Ordner mit Ihrem Nutzernamen. Diesen löschen Sie.

Nun wird Ihr Nutzername beim Aufrufen von Skype nicht mehr in der Anmeldemaske angezeigt. Um das Konto endgültig löschen zu lassen, müssen Sie nur einige Dinge beachten.

Skype-Konto komplett deaktivieren

  • Nachdem Sie nun Ihre Benutzerdaten entfernt haben, loggen Sie sich bei Skype aus. Skype führt in regelmäßigen Abständen Aktivitätskontrollen durch. Wenn Sie sich über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten nicht in Ihr Konto einloggen, wird dieses gelöscht.
  • Da Sie selbst die Löschung nicht veranlassen können, ist es also notwendig, das Sie Skype nicht mehr nutzen. Sollten Sie innerhalb der drei Monate Skype wieder nutzen, verfällt die Löschung und der Zeitraum beginnt von Neuem.
  • Nach dem Löschen des Kontos können Sie sich natürlich jederzeit neu registrieren und Skype anschließend wieder wie gewohnt nutzen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel