Alle Kategorien
Suche

Raue Stimme - was tun?

Sie leiden unter einem schmerzenden Hals und einer rauen Stimme? Dann lesen Sie in diesem Artikel, was Sie dagegen tun können.

Nervig: eine raue Stimme.
Nervig: eine raue Stimme.

Was Sie benötigen:

  • Pfefferminztee
  • Salbeitee
  • Honig
  • Halsspray
  • Pfefferminzbonbons
  • Schal

Gerade im Winter, wenn die Luft draußen kalt und trocken ist, leiden viele Menschen unter Halsschmerzen und der dazugehörigen rauen Stimme. Dies ist sehr hinderlich, vor allem, wenn Sie viel sprechen müssen. Doch es gibt einige einfache Hilfsmittel, mit denen Sie gegen Ihre raue Stimme vorgehen können. Im Folgenden finden Sie die hilfreichsten Mittelchen.

Raue Stimme - so gehen Sie dagegen vor

  • Um gegen eine raue Stimme vorzugehen, hilft es immer, heißen Tee zu trinken. Achten Sie aber darauf, dass Sie den Tee wirklich hei trinken und nicht nur lauwarm. Die Hitze tut dem Hals gut.
  • Außerdem ist es auch von Bedeutung, welche Teesorten Sie trinken. Salbeitee hilft bestens gegen einen rauen Hals, aber auch Pfefferminztee ist ein wirkungsvolles Hausmittel. In beide Tees können Sie einen Teelöffel Honig rühren. Dieser beruhigt den Hals und die Bronchien.
  • In der Drogerie gibt es außerdem spezielle Sprays für Hals und Rachen, die diese Region beruhigen und ein wenig betäuben. Solche Sprays, mehrmals am Tag angewendet, helfen Ihrer Stimme auf die Sprüche. Sie sind speziell für Leute gedacht, die viel sprechen müssen und ihre Stimme von daher nicht schonen können.
  • Auch Bonbons können helfen, die Stimme zu klären. Wählen Sie hier am besten sehr scharfe Bonbons, die Sie besser durchatmen lassen.
  • Außerdem ist es immer gut für den Hals und die Stimme, einen Schal zu tragen. Falls das Wetter nicht dementsprechend ist oder ein Schal nicht zu Ihrem Outfit passt, können Sie den Schal auch nachts tragen. Wenn Sie den Hals während der Nachtruhe schön warm halten, kann dies wahre Wunder bewirken und Ihre raue Stimme ist bald Vergangenheit.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.