Alle Kategorien
Suche

Stimme weg - was hilft schnell bei Erkältung?

Was mit einem Kribbeln oder Kratzen im Hals beginnt, kann unter Umständen damit enden, dass die Stimme weg ist. „Was hilft nun schnell?“ werden Sie sich fragen, damit man sich möglichst bald wieder mit Familie, Freunden oder Arbeitskollegen unterhalten kann. Mit einigen Hausmitteln und allgemeinen Ratschlägen werden Sie Ihre Stimme bald wieder erlangt haben.

Salbei-Tee eignet sich zum Gurgeln.
Salbei-Tee eignet sich zum Gurgeln.

Was Sie benötigen:

  • Nasenspray
  • Thymian
  • Johannisbeer-Blätter
  • Kochsalzlösung
  • Kartoffeln
  • Salbei

Wenn die Stimme weg ist

  • Wenn Ihre Stimme weg ist, ist das Wichtigste, was schnell hilft und unbedingt von Ihnen eingehalten werden sollte, nicht zu flüstern. Da es sich bei der verschwundenen Stimme um eine Kehlkopfentzündung handeln kann, werden die dort liegenden Stimmbänder durch Flüstern sehr stark beansprucht. Wenn Sie etwas sagen möchten, sollten Sie Ihre Mitteilung stattdessen aufschreiben.
  • Ihre Stimmbänder werden zusätzlich gereizt, wenn Sie gleichzeitig unter einem Schnupfen leiden und Ihre Nase verschlossen ist. Atmen Sie nur durch den Mund ein, kann die kalte Außenluft in der Nase nicht angewärmt und befeuchtet werden; auch Fremdstoffe dringen durch den Mund leicht ein. Durch diese beiden Umstände werden Ihre ohnehin schon belasteten Stimmbänder weiterhin leiden. Wenn Ihre Stimme weg ist, sollten Sie daher mit Hilfe von Nasenspülungen, Inhalationen oder einem abschwellenden Nasenspray dafür sorgen, dass Ihre Nase frei ist.
  • Damit die Schleimhäute des Rachens und der weiteren Atemwege immer ausreichend durchfeuchtet sind, müssen Sie gerade während einer Erkältung, und wenn die Stimme weg ist, viel trinken. Zwei bis drei Liter warmen Tee oder Wasser hilft, damit die Stimme schnell wieder kommt.
  • Als Tee eignet sich bei Heiserkeit zum Beispiel Thymian oder Johannisbeer-Blätter. Beide haben sich bei Entzündungen und Heiserkeit bewährt. Trinken Sie einen solchen Tee in kleinen Schlucken, die Sie langsam den Hals runter laufen lassen.

Was Ihnen schnell hilft

  • Ist die Stimme weg, ist es möglich, dass man einige Tage mit diesem Zustand leben muss. Es hilft nicht, schnell wieder möglichst aktiv zu sein. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um gesund zu werden.
  • Inhalieren ist bei einer Kehlkopfentzündung zu empfehlen. Sie können dazu Kochsalzlösung verwenden, die eine leicht desinfizierende Wirkung hat. Möglich ist es außerdem, mit Eukalyptusöl zu inhalieren; allerdings müssen Sie dabei aufpassen, dass die Dämpfe nicht in Ihre Augen gelangen und dort zu Reizungen führen.
  • Angenehm ist es, wenn Sie sich einen Kartoffelwickel herstellen. Kochen Sie dazu ein paar Kartoffeln in der Schale. Wenn diese gar sind, zerdrücken Sie die ungeschälten Kartoffeln mit einer Gabel und legen den groben Brei auf ein sauberes Tuch, welches Sie zu einem Päckchen wickeln. Dies legen Sie sich auf den Hals und fixieren es mit einem Schal.
  • Salbei hat eine entzündungshemmende und desinfizierende Wirkung. Mit abgekühltem Salbeitee können Sie mehrmals täglich gurgeln. Ein Salbeibonbon zwischendurch hilft schnell, wenn die Stimme weg ist sowie Schmerzen und Kratzen im Hals verschwinden zu lassen.

Gute Besserung!

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.