Alle Kategorien
Suche

Ragout fin selber machen - ein Rezept

Wussten Sie, das Ragout fin trotz des französischen Namens ein klassisches deutsches Gericht ist? Die deftige Berliner Küche hat dieses leckere Fleischgericht bekannt gemacht. Im folgenden Artikel finden Sie ein Rezept für die leckere Vorspeise und die passende Anleitung für Blätterteigpasteten, in welchen Sie das Ragout fin, das Sie selber machen, servieren können.

Servieren Sie diese leckere Vorspeise.
Servieren Sie diese leckere Vorspeise. © Ich-und-Du / Pixelio

Zutaten:

  • für die Blätterteigpasteten:
  • 400 g Blätterteig, TK-Ware
  • 1-2 Eigelb
  • für das Ragout fin:
  • 750 g Hähnchenfilet oder Kalbfleisch
  • 1 Liter Geflügelbrühe
  • 40 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 100 g Champignons
  • 1 TL Zitronensaft
  • 6 EL Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Worcestersauce
  • 30 g geriebener Käse
  • Butterflocken

Sie haben die Möglichkeit, Ragout fin, das Sie selber machen, in speziellen Förmchen zu servieren. Noch leckerer schmeckt es in Blätterteigpasteten und sieht dazu noch delikater aus. Das folgende Rezept für die Pasteten und das Ragout fin reicht für 4 Personen.

Blätterteigpasteten selber machen

Vor der Zubereitung des Ragout fin, das Sie selber machen, werden die Blätterteigpasteten geformt und gebacken.

  1. Lassen Sie den Blätterteig vor der Verarbeitung vollständig auftauen. Anschließend teilen Sie den Teig in zwei Hälften.
  2. Die eine Hälfte des Teigen rollen Sie etwa 2 mm dick aus. Im Anschluss daran stechen Sie runde Böden mit etwa einem Durchmesser von 6 cm aus.
  3. Legen Sie die Böden auch ein Backblech, welches Sie vorher mit Backpapier auslegen.
  4. Die zweite Hälfte des Teiges rollen Sie etwa 6 mm dick aus. Diese Teigplatte stechen Sie zu Ringen aus. Stechen Sie so viele Ringe aus, wie Sie Böden ausgestochen haben. Der äußere Durchmesser sollte 6 cm und der innere Durchmesser sollte 4 cm betragen. Diese Ringe werden mit Wasser bestrichen und anschließend durch Andrücken auf die Böden gelegt.
  5. Formen Sie nun aus Alufolie Röhren mit dem passenden Durchmesser und stellen Sie diese in die Teigringe. Dadurch bleibt der Raum in während des Backens erhalten.
  6. Aus dem übrigen Teig stechen Sie Deckel in Form von Sternen oder auch Kreisen aus mit einem Durchmesser von etwa 5 cm. Die Deckel legen Sie ebenfalls auf das Backblech. Anschließend schlagen Sie das Eigelb schaumig und bestreichen die Deckel damit.
  7. Lassen Sie den Teig nun etwa 45 Minuten gehen und anschließend werden die Pasteten bei 210 Grad 10 Minuten gebacken. Nehmen Sie nach der Backzeit die Alufolie aus den Böden sowie die Deckel vom Backblech.
  8. Bestreichen Sie die Ränder der Pasteten mit dem Rest vom Eigelb und lassen Sie das Ganze noch einmal etwa 5 Minuten backen.

Rezept für das Ragout fin

  1. Zunächst geben Sie die Geflügelbrühe in einen ausreichend großen Topf.
  2. Das Fleisch wird unter fließendem, kalten Wasser gut abgespült und anschließend zur Brühe gegeben. Lassen Sie das Fleisch so lange in der Brühe köcheln, bis es gar ist.
  3. Entfernen Sie das Fleisch aus der Brühe und schneiden Sie es in kleine Würfelchen. Bewahren Sie dabei aber die Brühe auf.
  4. In einem weiteren Topf erhitzen Sie die Butter. Anschließend fügen Sie unter Rühren langsam das Mehl hinzu und erhitzen dieses so lange, bis die Flüssigkeit hellgelb ist. Anschließend gießen Sie etwa 3/8 Liter der Geflügelbrühe hinzu und verrühren dieses recht zügig mit dem Schneebesen.
  5. Bringen Sie die Mehlschwitze zum Kochen und lassen Sie sie etwa 5 Minuten köcheln.
  6. Die Pilze lassen Sie auf einem Sieb gut abtropfen. Anschließend schneiden Sie die Champignons klein. 
  7. Fügen Sie das Fleisch und die Pilze zur Soße hinzu. Anschließend gießend Sie den Weißwein und den Zitronensaft an und würzen das Ragout fin mit Salz und Pfeffer.
  8. Das Ragout fin sollte eine sämige Konsistenz haben. Binden Sie das Ganze mit hellem Soßenbinder, falls es Ihnen zu dünnflüssig erscheint.
  9. Füllen Sie das Ragout in die Pasteten oder die Förmchen. Im Anschluss daran bestreuen Sie das Gericht mit geriebenem Käse und setzen die Butterflocken obenauf.
  10. Im Backofen lassen Sie das Ragout fin nun etwa 15 Minuten bei 220 Grad überbacken.
  11. Servieren Sie das Ragout fin zusammen mit geröstetem Toastbrot, Zitronensaft und Worcestersoße.
Teilen: