Was Sie benötigen:
  • Für ca. 8 Portionen:
  • 5 kg Pute
  • Geflügelgewürzmischung
  • Salz
  • 1 Orange
  • 2 Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • 100 g Speckwürfel
  • 2 EL Honig
  • 4 Salbeiblätter
  • 2 Stängel Thymian
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 500 ml Wasser

Pute für den Römertopf vorbereiten

Eine leckere Pute können Sie unkompliziert im Römertopf braten.

  1. Um die Pute für den Römertopf vorzubereiten, sollten Sie diese mit Wasser abwaschen und danach wieder trocken machen.
  2. Reiben Sie als Nächstes die gesamte Pute erst mit Salz und dann mit einer Gewürzmischung für Geflügel ein. Vergessen Sie nicht auch das Innere der Pute kräftig zu würzen.
  3. Lösen Sie nun vorsichtig die Haut auf der Putenbrust, sodass Sie unter die Haut, jeweils zwei Salbeiblätter und einen Thymianzweig hinunterlegen können.
  4. Anschließend können Sie die Füllung zubereiten. Waschen Sie dazu die Äpfel und schälen Sie die Zwiebeln. Hacken Sie beides sehr klein und vermischen Sie die Zutaten dann mit den Speckwürfeln.
  5. Stopfen Sie nun die Füllung in das Innere der Pute und verschließen Sie am Ende die Öffnung mit ein paar Schaschlikspießen.

Die vorbereitete Pute im Römertopf braten

  1. Wenn die Pute gewürzt und gefüllt ist, können diese mit der Brust nach unten in den Römertopf legen.
  2. Schütten Sie seitlich das Wasser hinzu und stellen Sie dann den Römertopf auf der untersten Schiene in den Backofen.
  3. Braten Sie nun die Pute 1 1/2 Stunde lang bei 200 °C im Backofen und drehen Sie anschließend um, sodass die Putenbrust nach oben gerichtet ist.
  4. Reiben Sie nach dem Umdrehen die Pute mit dem Honig und dem Ingwerpulver ein und legen Sie außerdem die geschälte Orange in Scheiben geschnitten auf die Pute.
  5. Stellen Sie danach den Römertopf samt der Pute wieder in den Backofen und braten Sie sie dann weitere 90 Minuten. Geben Sie nochmals etwa 1/4 Liter Wasser hinzu.
  6. Anschließend können Sie die zarte Pute servieren.