Alle Kategorien
Suche

Pflaumenbaum schneiden - Anleitung

Das Schneiden ist beim Pflaumenbaum notwendig, da er zu dünnen Ästen neigt, die kaum Frucht tragen. Mit einer guten Anleitung ist der Schnitt leicht.

Ohne Schnitt trägt der Pflaumenbaum kaum Frucht.
Ohne Schnitt trägt der Pflaumenbaum kaum Frucht.

Anleitung für den Pflanzschnitt

Beim Obstbaumschnitt gibt es vier verschiedene Schnitte: den Pflanz-, Erziehungs-, Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt.

Der Pflanzschnitt ist bei Containerware nicht nötig, da die Wurzeln keinen Schaden nehmen, wenn Sie den Baum pflanzen. Bei einem wurzelnackten Pflaumenbaum stellt dieser Schnitt das Gleichgewicht zwischen der Krone, die Laub bildet, und den Wurzeln her.

Bedenken Sie, der Baum hat beim Ausgraben einen großen Teil seiner Wurzeln verloren. Wenn die Krone der kleineren Wurzelmasse nicht angepasst wird, kann er sich nicht gut entwickeln. Falls Sie den Baum in einer Baumschule kaufen, führt diese den Schnitt beim Kauf durch.

Wollen sie selber schneiden, nehmen Sie ein Drittel des obersten Triebes weg. Schneiden Sie einen halben Zentimeter über einem Auge. Dies ist der Leittrieb, der für die Höhe der Krone verantwortlich ist.

Kürzen Sie alle anderen Trieb um zwei Drittel, ebenfalls knapp über einem Auge. Entfernen Sie außerdem alle schwachen Triebe. Diesen Schnitt führen Sie unmittelbar vor oder nach dem Pflanzen aus. Die Pflanzzeit für wurzelnackte Pflaumenbäume ist der Herbst.

Erziehungsschnitte beim Pflaumenbaum

Betrachten Sie sich den Baum im Mai nach dem Pflanzen. Wählen Sie vier Seitentriebe als Leitäste aus, die möglichst gleichmäßig um den Stamm verteilt sind. Kappen Sie alle anderen Äste direkt am Stamm.

Achten Sie in der Folgezeit auf steil nach oben wachsende Triebe. Pflaumenbäume neigen dazu, solche Konkurrenztriebe zu bilden. Schneiden Sie diese ab, sobald Sie welche entdecken.

Im nächsten Frühjahr lassen Sie je Leitast höchstens acht nach außen wachsende kräftige Triebe stehen. Achten Sie darauf, dass diese sich nicht kreuzen oder parallel zueinander wachsen. Kürzen Sie die ausgewählten Triebe auf die Hälfte des Zuwachses des letzten Jahres. Der Schnitt muss über einem nach außen gerichteten Auge erfolgen.

Schneiden Sie Triebe, die nach innen wachsen, auf eine Länge von zehn Zentimetern zurück. Der Erziehungsschnitt im Frühjahr wiederholt sich jährlich, bis der Baum die richtige Höhe und Breite hat.

Erhaltungsschnitt des Obstbaums

Wenn Ihr Baum die gewünschte Größe erreicht hat, geht es darum, die Größe zu erhalten. Ihr Baum bildet nun eine schöne Krone und trägt Früchte. Dieser Schnitt findet nach der Ernte statt. Der Erhaltungsschnitt ist meist über einige Jahre zusätzlich zum Erziehungsschnitt durchzuführen.

Die Äste, an denen Pflaumen wachsen, sind das Fruchtholz. Diese bringen höchstens vier Jahre einen guten Ertrag. Lassen Sie daher ab dem zweiten Jahr nach dem ersten Fruchtansatz jeweils einen Konkurrenztrieb stehen.

Schneiden Sie das Fruchtholz im nächsten Jahr  kurz hinter diesen neuen Trieben, die zahlreiche Knospen haben, ab. Sie ersetzen also das alte Holz durch Frisches. Entfernen Sie außerdem weiter nach innen wachsende Triebe. Die Leitäste bleiben aber grundsätzlich stehen, Sie schneiden lediglich die daran befindlichen Seitentriebe.

Verjüngungsschnitt bei Obstbäumen

Wenn Sie den Pflaumenbaum gemäß der Anleitung regelmäßig schneiden, ist ein Verjüngungsschnitt nicht nötig. Der Obstbaumschnitt beugt dem Vergreisen vor. Ihr Baum trägt ständig Fruchtholz, das nie älter als drei Jahre ist. Ein radikaler Rückschnitt ist nur nötig, wenn der Baum über Jahre nicht geschnitten wurde.

Wählen Sie für den Baumschnitt das zeitige Frühjahr, wenn in den nächsten Tagen keine Fröste zu erwarten sind. Entfernen Sie alle steil nach oben wachsenden Triebe. Achten Sie darauf, diese an einer möglichst schmalen Stelle zu durchtrennen. Faustregel: Die Schnittfläche soll kleiner als die Hälfte des Durchmessers des Asts sein, von dem Sie den Trieb abschneiden.

Schneiden Sie im nächsten Schritt das Holz bis zu einem jüngeren Nebentrieb zurück. Außerdem sind alle Äste zu beseitigen, die nach innen wachsen.

Das richtige Werkzeug

Sie benötigen für Äste, die einen Durchmesser von bis zu 1,5 Zentimetern haben, eine scharfe Gartenschere, auch als Rosenschere bekannt. Wenn Sie dicke Äste durchtrennen müssen, ist eine Astschere erforderlich. Diese hat kräftigere Schneiden und längere Griffe als eine Gartenschere.

Bei Ästen ab einer Dicke von 3 Zentimetern kommen Sie mit diesen Scheren meist nicht durch das Holz. Nehmen Sie eine scharfe Säge, wenn Sie merken, dass die Schere nicht in der Lage ist, das Holz sauber zu durchschneiden.

Wundverschlussmittel sind eine umstrittene Angelegenheit. Sie verhindern, dass Pilze in das Holz eindringen. Auf der anderen Seite halten Sie die Wunde feucht und verzögern das natürliche Überwallen mit Rinde. Falls bereits Sporen in der Wunde sind, finden diese unter den Mitteln beste Voraussetzungen, um sich zu vermehren.

Sie brauchen ein Wundverschlussmittel, wenn Sie bei feuchter Witterung beispielsweise einen angebrochenen Ast entfernen müssen. Bei einem normalen Rückschnitt ist es besser, auf trockenes Wetter zu warten und kein Verschlussmittel einzusetzen.

Überblick über den Schnitt des Pflaumenbaums

Maßnahme

Grund

Zeitpunkt

Werkzeug

Pflanzschnitt

Bei wurzelnackten Pflanzen wird die Krone den Wurzeln angepasst.

Vor oder direkt nach dem Pflanzen

Gartenschere

Erziehungsschnitt

Aufbau einer gleichmäßigen Krone

Mai und während des Sommers

Gartenschere

 

Erhaltungsschnitt

Regelmäßige Verjüngung des Fruchtholzes

Nach der Ernte

Gartenschere, Astschere

Verjüngungsschnitt

Nur nötig, wenn Erhaltungsschnitt über mehrere Jahre nicht durchgeführt wurde.

Frühjahr, wenn kein Frost droht

Astschere, Säge

Mit dieser einfachen Anleitung ist es für Sie sicher kein Problem, den Pflaumenbaum richtig zu schneiden. Durch regelmäßigen Schnitt fahren Sie auch immer reiche Ernte ein.

Teilen:

Verwandte Artikel