Alle Kategorien
Suche

Käsekuchen ohne Ei - Rezept

Käsekuchen ohne Ei - Rezept2:26
Video von Heike Kadereit2:26

Möchten Sie einen Käsekuchen machen, haben aber einen Gast, der Allergiker ist und deshalb einen Kuchen ohne Ei essen muss, oder Sie haben einfach gerade kein Ei zu Hause, dann ist das kein Grund, auf die beliebte Köstlichkeit zu verzichten.

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 250 g Butter oder Margarine
  • ca. 1-2 EL Mineralwasser
  • Für die Füllung:
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Frischkäse
  • 1 P. Puddingpulver, Vanille (ohne Kochen)
  • 250 ml Milch
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 2 EL Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 1 P. Sahnesteif

Zuerst bereiten Sie den Boden für den Käsekuchen zu

  1. Geben Sie die Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und verrühren Sie mit den Knethaken Ihres Handrührgeräts alles so lange, bis kleine Streusel entstanden sind.
  2. Mit den Händen kneten Sie diese Streuseln dann zu einem glatten Teig. Den fertigen Teig kühlen Sie etwa 1 Stunde (gewickelt in Frischhaltefolie).
  3. Nach der Kühlzeit rollen Sie den Mürbeteig ohne Ei auf einer Arbeitsfläche aus und legen ihn in eine Springform. Ziehen Sie außerdem einen etwa 2 bis 3 cm hohen Rand.
  4. Gebacken werden muss der Boden für den Käsekuchen jetzt bei etwa 170°C 15 bis 20 Minuten. Der Teig sollte nicht zu dunkel sein. 
  5. Nach dem Backen lassen Sie den Mürbeteigboden vollständig erkalten.

Auch die Füllung gelingt ohne Ei

  1. Während der Tortenboden abkühlt, können Sie die Füllung zubereiten. Geben Sie hierfür zuerst die Milch mit dem Puddingpulver in eine Schüssel und schlagen Sie diesen mit dem Mixer kräftig auf. Es entsteht eine ziemlich feste Puddingmasse.
  2. Geben Sie den Frischkäse und den abgetropften Quark sowie den Zucker hinzu und rühren Sie alles gut unter.
  3. Schlagen Sie die gekühlte Sahne in einem hohen Rührgefäß mit dem Sahnesteif und dem Vanillinzucker sehr steif und heben Sie diese dann vorsichtig unter die Pudding-Käse-Masse.
  4. Geben Sie die fertige Füllung nun auf den erkalteten Tortenboden und streichen Sie diese in der Springform glatt.
  5. Im Kühlschrank sollte dieser Käsekuchen ohne Ei nun etwa 2 bis 3 Stunden ruhen, damit die Masse schön fest wird. 

Natürlich hat dieser Käsekuchen eine etwas andere Konsistenz als ein Kuchen nach herkömmlichem Rezept, da die Käsemasse hier nicht mitgebacken wird. Geschmacklich steht ein solch erfrischender Kuchen dem Traditionsgebäck aber in nichts nach. Tipp: Wenn Sie bei der Schnittfestigkeit auf Nummer sicher gehen möchten, dann können Sie auch ein wenig aufgelöste Gelatine in die Crememasse rühren. Beachten Sie hierbei dann die Zubereitungshinweise auf der Verpackung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos