Alle Kategorien
Suche

Hundebiss - so behandeln Sie die Wunde richtig

Eine Hundebiss tut weh und kann auch böse Infektionen hervorrufen. Sie sollten deshalb schnell behandelt werden. So bekommen Sie die Erstversorgung gut in den Griff.

Ein Hundebiss kann sehr gefährlich sein.
Ein Hundebiss kann sehr gefährlich sein.

Was Sie benötigen:

  • Desinfektionsspray
  • Wundverband

Die Erstversorgung nach dem Hundebiss

  • Egal, welcher Hund beißt, die Erstversorgung ist das A und O. Hunde haben Bakterien, die schnell zu Entzündungen oder Schlimmeren führen können.
  • Wenn Sie gerade unterwegs sind und beispielsweise Ihr Kind einen Hundebiss davongetragen hat, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Je nachdem, wie schlimm die Verletzung ist, rufen Sie direkt den Notarzt. In der Regel ist ein Antibiotikum notwendig.
  • Die Wunde muss sofort desinfiziert werden. Falls Sie viel unterwegs sind, wo sich auch Hunde tollen, sollten Sie immer ein handliches Desinfektionsspray aus der Apotheke bei sich haben. Das hilft, damit die Bakterien nicht so viel im Körper anrichten können.
  • Die Wunde sollte auch hygienisch nach dem Hundebiss verbunden werden, damit auch keine weiteren Bakterien eindringen können.
  • Ein Hundebiss entsteht meist, wenn man unvorsichtig ist. Es kommt ein kleiner Hund vorbeigelaufen und schon hat man den Wunsch und den Drang ihn zu streicheln. Tun Sie das lieber nicht. Auch kleine Hunde sind bissfest.
  • Meist kann man selbst nicht entscheiden, wie tief eine Wunde ist. Wenn sich ein Hund erst einmal festgebissen hat, ist es ihm egal, was er gerade im Maul hat. Es kann passieren, dass die Wunde genäht werden muss.
  • Es kann auch passieren, dass Knochen oder Gelenke in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch Muskeln und Sehen können verletzt oder durchtrennt werden. Deshalb ist eine fachgerechte Versorgung so wichtig.
  • Es ist auch wichtig, dass Sie und Ihr Kind oder Ihre Kinder eine Tollwutimpfung haben. Alle zehn Jahre muss sie aufgefrischt werden. Sprechen Sie Ihren Arzt auf die Impfung an.
  • Wenn Sie mit Hunden oft in Kontakt kommen, durch Wanderungen oder Spaziergänge, sollten Sie immer ein Desinfektionsspray und einen Wundverband dabei haben.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.