Was Sie benötigen:
  • Internet
  • Drucker

Wo Sie die Gewerbeanmeldung erhalten

  • Wenn Sie sich selbstständig machen möchten, dann müssen Sie in der Regel ein Gewerbe anmelden. Dies geschieht bei dem für Sie zuständigen Gewerbeamt. Das Gewerbeamt sitzt entweder in der Gemeinde- oder in der Stadtverwaltung. Teilweise kann das Gewerbeamt auch in der Kreisverwaltung untergebracht sein.
  • Das Formular für die Gewerbeanmeldung erhalten Sie entweder beim persönlichen Erscheinen im Gewerbeamt oder Sie lassen sich dieses per Post zusenden. Eine Alternative ist die online gestellte Gewerbeanmeldung. Erkundigen Sie sich hierzu im Internet, ob Ihr Gewerbeamt dieses Formular online zur Verfügung stellt.

Ein Gewerbe online anmelden

Wenn Sie Glück haben, stellt das für Sie zuständige Gewerbeamt die Gewerbeanmeldungen online zur Verfügung. In diesem Fall gehen Sie wie folgt vor:

  1. Laden Sie das Formular auf Ihren PC.
  2. Falls Sie dieses Formular als Word-Dokument erhalten haben, dann können Sie dieses anschließend am PC ausfüllen. Sobald Sie mit dem Ausfüllen fertig sind, drucken Sie die Gewerbeanmeldung aus.
  3. Sollten Sie eine PDF-Datei erhalten haben, dann drucken Sie diese aus, damit Sie sie per Hand ausfüllen können.
  4. Um das Gewerbe anmelden zu können, müssen Sie das Formular persönlich unterschreiben. Aus diesem Grund können Sie die Gewerbeanmeldung nicht online an das Gewerbeamt senden. Sie können jedoch beim Gewerbeamt nachfragen, ob Sie dieses auch per Post senden können.
  5. Zur Vervollständigung der Gewerbeanmeldung müssen Sie aller Wahrscheinlichkeit nach auch Ihren Ausweis mitnehmen, bzw. eine Kopie per Post mitsenden.
  6. Alternativ können Sie sich in diverse Unternehmensforen einloggen, die das Formular zur Gewerbeanmeldung online gestellt haben. Sobald Sie mit dem Ausfüllen fertig sind, können Sie das Formular auf Ihrem Drucker ausdrucken. Danach müssen Sie nur noch die Schritte vier und fünf befolgen.