Alle Kategorien
Suche

Gekochter Reis - Haltbarkeit

Von Ihrem Mittagessen ist noch eine ganze Menge Reis übrig geblieben. Da er zu schade zum Wegwerfen ist, möchten Sie ihn aufheben und später essen. Doch welche Haltbarkeit hat gekochter Reis eigentlich?

Gekochter Reis ist nur wenige Tage haltbar.
Gekochter Reis ist nur wenige Tage haltbar.

Gekochter Reis – nur kurze Zeit aufbewahren

Während roher Reis in ungeöffneter Verpackung ein bis drei Jahre lang haltbar ist, muss Gekochter innerhalb weniger Tage verzehrt werden.

  • Die Haltbarkeit richtet sich danach, ob Sie den gekochten Reis nur alleine aufbewahren oder als komplettes Gericht, mit anderen Lebensmitteln zusammen.
  • Er hält sich in einem geschlossenen Gefäß etwa zwei bis vier Tage, wobei vier Tage die Maximaldauer sein sollten.
  • Möchten Sie eine gekochte Mahlzeit mit Reis, Fleisch, Soße und Gemüse aufheben, sollte diese im Laufe des nächsten Tages verzehrt werden.
  • Wenn Sie vorher wissen, dass Sie den Reis in absehbarer Zeit nicht essen werden, können Sie diesen auch einfrieren.

Hinweise zur Haltbarkeit von gekochten Speisen

Gekochter Reis sollte nicht stundenlang in der Küche stehen gelassen, sondern sorgfältig abgedeckt in den Kühlschrank gestellt werden.

  • Ansonsten verkürzt sich die Haltbarkeit enorm, da sich Bakterien bei warmer Zimmertemperatur viel schneller vermehren, als bei kühler Umgebung im Kühlschrank. Wussten Sie schon, dass sich Bakterien ungefähr alle 20 Minuten durch Zellteilung verdoppeln?
  • Füllen Sie deshalb alle Speisereste, die aufgehoben werden sollen, stets in ein sauberes Behältnis, welches Sie nicht zum Kochen oder Servieren der Speisen benutzt haben.
  • Wenn Sie gekochten Reis nach der Aufbewahrung essen möchten, riechen Sie erst einmal daran und kosten ein wenig. Riecht er eigenartig, ist er möglicherweise schmierig oder sieht anders als gewöhnlich aus - entsorgen Sie ihn besser, als sich den Magen zu verderben.

Ist alles in Ordnung, erhitzen Sie den Reis noch einmal auf mindestens 75 ° C, bevor Sie ihn verzehren.

Teilen: