Alle ThemenSuche
powered by

Fallen für Teppichkäfer richtig verwenden

Teppichkäfer sind einheimische Schädlinge und kommen häufig in Privathäusern vor. In der Natur sind sie oft in Spatzennestern zu finden. Die Larven dieses Käfers ernähren sich vor allem von dem Protein Keratin. Die ausgewachsenen Käfer ernähren sich ausschließlich von Pollen und Nektar. Neben Fallen für Teppichkäfer zur Bekämpfung helfen auch vorbeugende Maßnahmen.

Weiterlesen

Teppichkäfer sollten unbedingt bekämpft werden.
Teppichkäfer sollten unbedingt bekämpft werden.

Was Sie benötigen:

  • Pheromonfallen
  • Silikat
  • Insektenpray
  • Pyrethrum
  • Lavendel

So wenden Sie Teppichkäfer-Fallen an

Teppichkäfer sind Materialschädlinge. Fallen für Teppichkäfer enthalten sogenannte Pheromone, das sind Sexuallockstoffe, die die Tiere anlocken sollen. Erhältlich sind derartige Fallen im Fachhandel oder online.

  1. Wenn Sie eine solche Falle erworben haben, öffnen Sie die Falle zuerst und kontrollieren, dass sich keine Verschmutzungen daran befinden. Falls doch, entfernen Sie diese gegebenenfalls mit einem fuselfreien Tuch.
  2. Ziehen Sie anschließend von den in der Packung enthaltenen Klebeplättchen die Schutzfolie ab. Legen Sie die Plättchen in die dafür vorgesehene Halterung des Pheromonspenders. Dabei muss die klebende Seite nach oben zeigen und einen sicheren Halt haben.
  3. Mit der Pheromonfalle werden in der Regel Einweghandschuhe mitgeliefert. Ziehen Sie diese an und entnehmen das Plastikröhrchen mit dem Pheromon und legen es geschlossen auf die Klebefläche der Klebeplättchen.
  4. Nun verschließen Sie die Falle und stellen sie dort auf, wo der Befall mit dem Teppichkäfer aufgetreten ist.

Diese Fallen haben in der Regel eine Wirkungsdauer von 3 Monaten. Sie sollten die Fallen regelmäßig kontrollieren und wenn nötig die Klebeplättchen auswechseln.

Andere Möglichkeiten, den Teppichkäfer zu bekämpfen

  • Sie sollten die befallenen Bereiche unbedingt gründlich reinigen. Die Larven des Teppichkäfers sind lichtscheu und verstecken sich von daher oft in dunklen unzugänglichen Ecken in der Wohnung. Entsprechende Stellen können sowohl Kleiderschränke, Schubladen und Bettkästen sein wie auch Scheuerleisten oder unter Polstermöbeln und Matratzen.
  • Bringt eine Reinigung nicht den gewünschten Erfolg, können Sie auch auf giftfreie Präparate aus dem Handel, wie beispielsweise die erwähnten Pheromonfallen oder Insektenspray zurückgreifen.
  • Sehr wirkungsvoll gegen den Teppichkäfer ist auch Silikatpulver. Das stäuben Sie in die entsprechenden Ritzen oder Fugen.
  • Das Protein, von dem sich die Larven ernähren, kommt in organischen Materialien wie Leder, Fellen, Wolle oder Pelz sowie in Horn, Federn und Haaren vor. Textilien, die vom Teppichkäfer befallen sind, können Sie entweder bei 60 Grad waschen oder für etwa 2 Stunden einfrieren, das tötet die Larven ab.
  • Eine gute Wirkung soll auch das Naturprodukt Pyrethrum aufweisen. Hierbei handelt es sich um ein Insektizid aus den Blüten verschiedener Chrysanthemenarten, das unter Einwirkung von UV-Licht nach kurzer Zeit (ein paar Stunden) wieder abgebaut wird.

Ohne Fallen dem Teppichkäfer vorbeugen

  • Um einem Befall mit dem Teppichkäfer vorzubeugen und sich den Kauf von speziellen Fallen zu ersparen, sollten potenzielle Schlupfwinkel der Käfer regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Wichtig ist auch eine gute Luftzirkulation.
  • Packen Sie Schränke und Schubladen nicht zu voll. Legen bzw. hängen Sie keine ungewaschenen Kleidungsstücke in den Schrank. Gewaschene Kleidung können Sie zusätzlich noch in Plastiktüten legen, bevor Sie sie in den Schrank packen, vor allem Kleidung aus organischen Materialien.
  • Lavendel soll dem Teppichkäfer auch vorbeugen. Hängen Sie dazu, frischen Lavendel oder kleine Baumwollsäckchen mit getrocknetem Lavendel in den Schrank.

Helfen all diese Bekämpfungsmaßnahmen nicht, sollten Sie auf jeden Fall einen professionellen Schädlingsbekämpfer zurate ziehen. Eine Bekämpfung ist grundsätzlich notwendig, da die kleinen Pfeilhaare am Körperende des Teppichkäfers auch Allergien auslösen können.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Kellerassel-Plage - so werden Sie sie los
Heike Funke

Kellerassel-Plage - so werden Sie sie los

Kellerasseln gehören zwar zu denjenigen Tieren, die abgestorbene organische Substanzen fressen und somit beseitigen. Wenn sie jedoch in großen Mengen auftreten, werden sie …

Silberfische - Ursache und Bekämpfung
Matthias Bornemann

Silberfische - Ursache und Bekämpfung

Tagsüber sind Silberfische nicht zu sehen. Wer aber nachts raus „muss“, kann sie zu Gesicht bekommen, die Silberfische. Auch wenn sie harmlos sind, stellen sie doch ein …

Ähnliche Artikel

Silberfische - Ursache und Bekämpfung
Matthias Bornemann

Silberfische - Ursache und Bekämpfung

Tagsüber sind Silberfische nicht zu sehen. Wer aber nachts raus „muss“, kann sie zu Gesicht bekommen, die Silberfische. Auch wenn sie harmlos sind, stellen sie doch ein …

Speckkäfer ernähren sich von Aas und tierischen Lebensmitteln.
Dorothea Stuber

Speckkäfer bekämpfen - so geht's mit Hausmitteln

Speckkäfer sind äußerst unangenehme Schädlinge, die von hygienischen Mängeln zeugen und unter Umständen großen Schaden anrichten. Sie ernähren sich von Aas und tierischen …

Flöhe kann man mit Hausmitteln bekämpfen.
Tilda-Maria Knippschild

Hausmittel gegen Flöhe

Flöhe kann sich jeder gegen seinen Willen in die Wohnung holen. Manchmal werden sie von Haustieren eingeschleppt, manchmal kommen sie auch ohne Haustiere in die Wohnung. Mit …

Ungeziefer im Bett und ständiges Jucken? Das muss nicht sein.
Sarah Weidner

Ungeziefer im Bett - so gehen Sie dagegen vor

Ungeziefer im Bett ist lästig und gefährlich. Die Stiche und Bisse können sich entzünden und werden für jeden Betroffenen zur Qual. Wie Sie das Ungeziefer erkennen und …

Diverse Käfer können Lebensmittel schädigen.
Annegret Krause

Brotkäfer loswerden - so geht's

Brotkäfer sind ganzjährig aktiv. Sie befallen nicht nur Brot, sondern auch alle anderen gelagerten Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Süßigkeiten, Backwaren sowie einige …

Wenn man regelmäßig staubsaugt und Ordnung hält, haben Teppichkäfer keine Chance.
Julian Grzegorczyk

Teppichkäfer - Bekämpfung mit Hausmitteln

Teppichkäfer sind Schädlinge aus Australien, die über England und die Niederlande nach Deutschland gekommen sind. In immer mehr Haushalten tauchen die kleinen Plagegeister auf, …

Mit Pheromonfallen gegen die Mottenplage vorgehen.
Thomas Müller

Pheromonfallen - so funktionieren sie

Der Einsatz von Pheromonfallen ist eine bewährte Methode zur Schädlingsbekämpfung, sowohl im Haus als auch im Freien. Worauf bei der Verwendung der Fallen zu achten ist und was …

Schon gesehen?

Silberfische - Ursache und Bekämpfung
Matthias Bornemann

Silberfische - Ursache und Bekämpfung

Tagsüber sind Silberfische nicht zu sehen. Wer aber nachts raus „muss“, kann sie zu Gesicht bekommen, die Silberfische. Auch wenn sie harmlos sind, stellen sie doch ein …

Das könnte sie auch interessieren

Weihnachtsdeko selber basteln
Alexandra Riebow

Weihnachtsdeko selber basteln

Die Weihnachtszeit ist die gemütlichste Zeit des Jahres. Die ganze Familie kommt zusammen und alle verbringen gemeinsame Stunden zuhause. Damit Sie auch in die richtige …

Wie mache ich Pappmaché?
Fanni Schmidt

Wie mache ich Pappmaché?

In Europa seit dem 15. Jahrhundert bekannt, erfreut sich Pappmaché noch heute bei allen Altersgruppen großer Beliebtheit - egal ob als gemeinschaftliches gestalterisches …

Verstopfte Toilette? Nein danke.
Filip Jünger

Was tun, wenn die Toilette verstopft ist?

Das ist Ihnen sicher auch schon einmal passiert: Sie möchten eigentlich nur Ihre Ruhe haben, drücken auf die Spültaste, aber das Wasser läuft nicht ab. Im Gegenteil, die …

Wasserflecken entfernen - so geht's
Mirko Fastenrath

Wasserflecken entfernen - so geht's

Wasserflecken sind ziemlich häufig, es brauch nur ein Glas Wasser oder der Putzeimer umkippen und schon ist es passiert. Wie Sie diese ganz einfach entfernen können, wird …