Alle Kategorien
Suche

Teppichkäfer - Bekämpfung mit Hausmitteln

Teppichkäfer sind Schädlinge aus Australien, die über England und die Niederlande nach Deutschland gekommen sind. In immer mehr Haushalten tauchen die kleinen Plagegeister auf, doch zum Glück gibt es Hausmittel, die bei der Bekämpfung helfen.

Wenn man regelmäßig staubsaugt und Ordnung hält, haben Teppichkäfer keine Chance.
Wenn man regelmäßig staubsaugt und Ordnung hält, haben Teppichkäfer keine Chance.

Die Bekämpfung der Teppichkäfer

  • Teppichkäfer sind ähnliche Schädlinge wie die Kleidermotte. Wie auch bei der Kleidermotte legen die Teppichkäfer ihre Eier in dunkle Ecken, Schränke oder Schubladen. Die Larven des Teppichkäfers ernähren sich von Federn, Haaren, Fleischresten oder Stoffen tierischer Herkunft (z.B. Pelze, Wolle etc.). Genau diese Informationen muss man bei der Bekämpfung zu nutzen wissen.
  • Als Erstes sollten Sie speziell die dunklen Ecken inspizieren und reinigen. Hierfür benutzen Sie am besten den Staubsauger. Saugen Sie regelmäßig Ihre Teppiche, Polstermöbel, Sofaritzen und auch die Fußleisten. Des Weiteren sollten Sie Ihre Vorhänge und Läufer auch regelmäßig ausklopfen. Gerade wenn Sie Haustiere haben, sollten Sie darauf Achten die Tierhaare immer gut zu entfernen. Auch alte Vogelnester oder Ähnliches können Teppichkäfer anlocken, also gerade in der Nähe von Fenstern oder Dachböden darauf achten.
  • Wie die Larve der Kleidermotte kann es passieren, das sich die Teppichkäferlarve an Ihren Kleidungsstücken vergeht. Hier ist zwar nur Kleidung aus tierischen Stoffen betroffen aber das ist nicht weniger ärgerlich. Um einen Befall zu vermeiden, bürsten Sie regelmäßig ihre Kleidung aus und benutzen Sie für besondere Kleidungsstücke Kleiderhüllen aus Kunststoff für einen zusätzlichen Schutz.
  • Stellen Sie einen Befall fest, gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie vorgehen können. Als Erstes können Sie das befallene Kleidungsstück in einer Plastiktüte einfrieren. Benutzen Sie hierfür ihre Gefriertruhe. Neben der Kälte ist Hitze eine Möglichkeit den Larven den gar auszumachen. Wenn es die konterminierten Kleidungsstücke aushalten, können diese bei 60 Grad gewaschen oder im Backofen gelagert werden. Wenn Sie diese Punkte beachten, brauchen Sie sich keine Sorgen mehr über Teppichkäfer machen.
Teilen: