Alle Kategorien
Suche

Eine Pflaumenkur durchführen

Sie haben Verdauungsprobleme oder wollen, dass Ihr Bauch flacher aussieht? Vielleicht möchten Sie auch schnell ein oder zwei Kilo abnehmen? Dann ist eine Pflaumenkur für Sie eventuell das Richtige. Die Pflaumenkur ist schon seit langem beliebt und bekannt. Und sie ist einfach durchzuführen. Hier finden Sie ein paar Anregungen, wie Sie eine Pflaumenkur durchführen können.

Pflaumen sind gut fürs Wohlbefinden.
Pflaumen sind gut fürs Wohlbefinden.

Was Sie benötigen:

  • Tockenpflaumen
  • Pflaumensaft
  • Pflaumenkompott
  • frische Pflaumen
  • Fenchel-Kümmeltee
  • Gemüsebrühe

So machen Sie eine Pflaumenkur

Wenn Sie vorhaben, eine Pflaumenkur zu machen, sollten Sie sich Zeit nehmen. Am besten geeignet ist ein stressfreies Wochenende oder ein Urlaubstag, denn die Pflaumenkur wirkt abführend und Sie sollten auf alle Fälle eine Toilette in der Nähe haben.

  1. Für eine Pflaumenkur sollten Sie einige Dinge in Ihrem Vorratsschrank bereithalten. Wenn die Jahreszeit es erlaubt, sind natürlich frische Pflaumen am besten geeignet. Sie haben kaum Kalorien, enthalten viel Wasser, einen hohen Vitamingehalt und besonders viel Kalium.
  2. Für einen Tag Ihrer Pflaumenkur brauchen Sie ungefähr ein Kilo gut gewaschene, reife Pflaumen, die Sie über den Tag verteilt zu sich nehmen. Da Ihre Pflaumenkur zu Blähungen führen kann, sollten Sie einige Tassen Tee über den Tag verteilt trinken. Besonders geeignet ist eine Mischung aus Fenchel- und Kümmeltee, weil er entblähend und beruhigend auf Ihren Darm wirkt.
  3. Sie können für Ihre Pflaumenkur auch Pflaumenkompott verwenden. Die Menge und Wirkung ist gleich. Allerdings sollten Sie bei einer Pflaumenkur mit Kompott darauf achten, dass das Kompott möglichst nicht gezuckert ist, um keine unnötigen Kalorien zu sich zu nehmen.
  4. Die klassische Variante der Pflaumenkur ist Jahreszeiten unabhängig, da Sie dafür Trockenpflaumen und Pflaumensaft benötigen. Sie können diese Zutaten im Reformhaus, im Drogeriemarkt oder im Supermarkt kaufen.
  5. Am Abend bevor Sie Ihre Pflaumenkur beginnen, sollten Sie ungefähr dreimal fünf Stück von den getrockneten Pflaumen in warmem Wasser einlegen. Mit fünf eingelegten Pflaumen startet Ihre Pflaumenkur am Morgen. Essen Sie die eingelegten Pflaumen und kauen Sie gründlich. Trinken Sie dazu ein Glas von dem Wasser, in dem Sie die Pflaumen eingelegt haben.
  6. Den Pflaumensaft trinken Sie Gläserweise über den Tag verteilt. Die nächste Portion Pflaumen nehmen Sie zum Mittagessen zu sich. Die letzte Portion folgt dann zum Abendessen. 
  7. Über den Tag verteilt sollten Sie viel Mineralwasser ohne Kohlensäure, Kräutertee und Gemüsebrühe zu sich nehmen. Gegen die Blähungen hilft auch bei dieser Variante Fenchel-Kümmel-Tee.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.