So mischen Sie einen Braunton

Braun zu mischen ist eigentlich ganz einfach. Erinnern Sie sich noch daran, dass wenn Sie früher alle Farben des Wasserfarbkastens zusammengemischt haben, ein sehr dunkler Braunton entstanden ist?

  • Um Braun zu mischen, benötigen Sie lediglich die drei Grundfarben: Blau, Rot und Gelb. Mischen Sie diese gut zusammen und schon erhalten Sie einen Braunton.
  • Natürlich können auch Rot und Grün zusammengemischt werden um dann Braun zu ergeben, jedoch ist Grün ja eine Mischung aus Blau und Gelb. Sie sehen also, beim Mischen des Brauntons spielen die Grundfarben eine große Rolle.
  • Natürlich gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Brauntönen. Verwenden Sie Blau, Rot und Gelb zu gleichen Anteilen, entsteht ein Graubraun.
  • Nun können Sie beim Mischen der Brauntöne ein wenig mit den Farben spielen. Geben Sie mal mehr Rot zu der Farbe, oder einen großen Klecks Gelb oder auch ein wenig mehr Blau. Sie werden sehen, dass sich die Farben stark unterscheiden. Je nachdem welchen Braunton Sie benötigen können Sie ganz nach Belieben mischen.
  • Bei einem größeren Anteil von Gelb erhalten Sie einen hellen Braunton, der Ocker genannt wird. Verwenden Sie einen großen Anteil der blauen Farbe erhalten Sie, einen Umbra-Braunton. Wenn Sie einen größeren Anteil an Rot hinzufügen, erhalten Sie ein kräftiges "gebranntes Siena".
  • Hilfreich ist es schwarze und weiße Farbe zur Hand zu haben. Mit der schwarzen Farbe können Sie das Braun ein wenig abdunkeln, wenn es Ihnen zu hell ist. Mit der weißen Farbe hingegen können Sie zu dunkel geratene Brauntöne retten und ein wenig aufhellen.
  • Sie sehen, es gibt zahlreiche Weisen einen Braunton zu erzeugen. Nehmen Sie sich einfach ein wenig Zeit und haben Sie Geduld beim Mischen. Sie werden sehen, dass Sie irgendwann genau den Braunton erhalten, der Ihnen vorschwebt.