Alle Kategorien
Suche

13 Wochen altes Baby - die Entwicklung halten Sie so als Erinnerung fest

Ihr Babys wächst und gedeiht zusehends, die Entwicklung schreitet unaufhaltsam voran. Ein 13 Wochen altes Baby beginnt langsam, aktiv am Geschehen teilzunehmen, indem es lächelt und auf Zuspruch reagiert. Sie sollten versuchen, diese Entwicklungsschritte Ihres Babys festzuhalten, damit Sie sich später immer an diese schöne Zeit erinnern können.

Mit 13 Wochen kann ein Baby sein Köpfchen schon gut halten.
Mit 13 Wochen kann ein Baby sein Köpfchen schon gut halten. © Daniela_B. / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kamera
  • Fotobuch
  • Babykiste

Ein 13 Wochen altes Baby

Für viele Eltern beginnt mit diesem Alter eine schöne und entspannte Zeit mit ihrem Baby, denn die ersten Schwierigkeiten sind überstanden, die Eingewöhnung an das neue Leben ist geschehen und die immer wieder vorkommenden sogenannten Dreimonatskoliken sind ebenfalls vorbei. Langsam kehren Ruhe und Gelassenheit in den Alltag mit Baby ein.

  • Mit 13 Monaten können die meisten Babys schon leicht ihr Köpfchen drehen und kurz halten, wenn man sie auf den Bauch legt. Sie sollten Ihr Baby jedoch nicht zum Schlafen auf den Bauch, sondern lieber auf den Rücken legen, denn die Gefahr eines "Plötzlichen Kindstodes" ist bei einer Bauchlage erwiesenermaßen erhöht. Deshalb werden Ihnen Kinderärzte und Krankenschwestern von einer Schlafposition auf dem Bauch strikt abraten.
  • Halten Sie Ihr Baby aufrecht im Arm, wird es vermehrt versuchen, das Köpfchen zu halten und auch zu drehen.
  • Ein so altes Baby beginnt, Dinge mit den Augen zu fixieren, die Sehschärfe ist nicht mehr nur auf den kurzen Abstand zwischen Babykopf und Muttergesicht, während es an der Brust trinkt, eingerichtet. Ihr Baby beginnt nun auch Dinge, die sich etwas weiter weg befinden, gut und scharf zu sehen.
  • Ihr Baby macht auch Fortschritte in der Entwicklung der Kommunikation. Es tauscht sein Engelslächeln gegen ein bewusstes Lächeln ein und wird Ihr Lächeln erwidern.
  • Wenn Sie ihm einen Greifling in Reichweite seiner kleinen Hände halten, wird es versehentlich daranstoßen und dies amüsant finden. Vielleicht beginnt Ihr Babys auch schon, willentlich nach diesem Greifling zu hangeln.
  • Ein 13 Monate altes Baby beginnt, seine Stimme zu entdecken, es quietscht manchmal vor sich hin.
  • Beim Windeln hat dieser kleine Mensch viel Spaß daran, kräftig zu strampeln.
  • Baden wird langsam für ein 3 Monate altes Baby zum Genuss, auch wenn es für Sie immer schwerer wird, Ihren Liebling in der Wanne sicher zu halten.

Halten Sie die Entwicklungsschritte Ihres Babys fest

  • In der heutigen Zeit der Digitalisierung von Bildern ist das Erstellen von vielen, schönen Fotos kein Problem mehr. Sie sollten entsprechend immer viele Fotos machen, denn viele werden Sie davon später wieder eliminieren, weil Ihnen ein Detail, meist das eigene, nicht zusagt.
  • Sie können aus diesen Bildern schöne Fotobücher erstellen, hierzu gibt es diverse Anbieter im Internet. Sie habe so die Möglichkeit, ein richtiges Buch über den Entwicklungsstand Ihres Babys zu erstellen.
  • Sie können aber auch im Handel spezielle Babybücher erwerben, die teilweise schon bunt vorgedruckt sind und Ihnen das Befüllen leichter machen, indem einige Texte schon aufgeführt sind. In diese Bücher können Sie auch Ihre Bilder einkleben und entsprechend beschreiben.
  • Eine schöne, bleibende Erinnerung ist es zudem, wenn Sie regelmäßig Abdrücke von einer Hand und einem Fuß Ihres Babys nehmen. So können Sie die Größenentwicklung den Monaten zuordnen. Auch Ihr Kind wird sich später gerne anschauen, wie klein seine Hände und Füße einmal waren.
  • Legen Sie sich eine spezielle Babykiste für Ihr Kind zu. In diese Kiste geben Sie alle Dinge, die Ihnen wichtig erscheinen, die Sie für die Zukunft aufheben möchten. Diese Dinge können beispielsweise der erste Strampler und der erste Schnuller sein, das erste Paar Socken, eventuell der Nabel, wenn dieser erst bei Ihnen zu Hause abfällt. Später fügen Sie noch die ersten Schuhe hinzu, die ausgefallenen Milchzähne, einfach alles, was Ihnen wichtig erscheint.

Mit diesen Dingen können Sie die Entwicklung Ihres Babys für die Zukunft festhalten und sich immer wieder daran erfreuen.

Teilen: