Was Sie benötigen:
  • Kochtopf
  • Zuckermaiskolben
  • Zucker
  • Milch
  • Salz
  • Butter
  • Kochstelle

Zuckermais hat bei uns von August bis Ende Oktober Saison und ist ein beliebtes Gemüse. Die gelb leuchtenden Kolben können Sie sowohl gekocht als auch gegrillt, gebraten oder roh verzehren - Alle Varianten sind sehr lecker!

So können Sie Zuckermais kochen und zubereiten

  1. Befreien Sie den frischen Zuckermais von seinen Blättern. Waschen Sie die Zuckermaiskolben vor dem Kochen kurz unter kaltem, laufendem Wasser.

  2. Nehmen Sie nun einen großen Kochtopf, stellen ihn auf die Kochstelle, füllen ihn mit Wasser. Geben Sie nun Zucker und Butter in das Wasser - je nach Belieben können Sie auch Milch hinzugeben.

  3. Legen Sie nun alle Maiskolben in den mit Wasser, Zucker, Butter und gegebenenfalls Milch gefüllten Topf.

  4. Je nach Größe sollten die Zuckermaiskolben nun etwa 10 bis 15 Minuten gekocht werden. Wenn sich die Maiskörner leicht vom Kolben lösen lassen, sind die Maiskolben gar.

  5. Nun können die Zuckermaiskolben auf einen Teller mit etwas Salz und Butter angerichtet werden.

  6. Um die Maiskolben besser halten zu können und sich nicht die Finger zu verbrennen, können Sie an den Enden der Kolben jeweils einen Zahnstocher hineinstecken und sie daran festhalten.

Hinweis: Bitte geben Sie niemals Salz in den Kochtopf! Durch Salz im Kochwasser werden die Maiskörner hart.