Alle Kategorien
Suche

Zerrung an der Sehne - was tun?

Eine Zerrung an der Sehne ist äußerst schmerzhaft und muss behandelt werden. Ruhe und Schonung ist hier sehr wichtig, sonst kann die Verletzung schlimmer werden.

Eine Zerrung der Sehne ist schmerzhaft.
Eine Zerrung der Sehne ist schmerzhaft.

Was Sie benötigen:

  • Verbände
  • Sportgel
  • Eisbeutel
  • Krücken

So gut wie jeder Sportler hatte schon einmal eine Zerrung an der Sehne und weiß, wie schmerzhaft diese Verletzung ist. Sie müssen auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und sich untersuchen lassen und das Gliedmaß schonen. Wer auf eigene Faust einen Heilplan aufstellt, muss mit Folgeverletzungen rechnen.

So behandeln Sie eine Zerrung der Sehne

    1. Suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie die Verletzung untersuchen. Der Arzt muss eine schlimmere Verletzung ausschließen können.
    2. Um die Schmerzen zu lindern, legen Sie sich einen Eisbeutel auf die gezerrte Sehne, dieser lässt die Schwellung auch abklingen.
    3. Geben Sie etwas Sportgel auf die Stelle. Diese Gele enthalten meist ein leichtes Schmerzmittel und kühlen angenehm.
    4. Ist die Zerrung der Sehne an einem Gliedmaß, verbinden Sie dieses mit einem Kompressionsverband. Der Kompressionsverband gibt einen sehr guten Halt und lässt kaum Bewegung zu. So können Sie das Gliedmaß ruhigstellen.
    5. Wenn Sie die Zerrung am Fuß haben, gehen Sie mit Krücken. Versuchen Sie, das Bein so wenig wie nur möglich zu belasten und lagern Sie es beim Sitzen hoch. Treten Sie auf keinen Fall zu viel mit dem ganzen Gewicht auf das Bein, sonst könnte die Sehne reißen.
    6. Haben Sie keine Lust auf einen Verband, können Sie auch eine Bandage nehmen. Wichtig ist nur, dass sie stützt und die Bewegung an der richtigen Stelle einschränkt.
    7. Warten Sie mit dem Sport, bis die Sehne vollkommen ausgeheilt ist - es könnte sonst zu schlimmen Verletzungen kommen.

    Eine Zerrung der Sehnen ist eigentlich keine große Sache. Falsch oder nicht behandelt, kann es aber zu Folgeverletzungen kommen, die dann meist langwierig sind.

    Teilen:
    Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.