Alle Kategorien
Suche

Zerrung behandeln - so lindern Sie die Schmerzen

Eine Zerrung sollten Sie möglichst schnell behandeln. Um die Schmerzen sollte sich ein Arzt kümmern, damit keine Entzündungen entstehen.

Gerade beim Sport kann man sich schnell etwas zerren.
Gerade beim Sport kann man sich schnell etwas zerren.

Was Sie benötigen:

  • Schmerztabletten
  • Bandage
  • Kühlbeutel

Haben Sie sich vor dem Sport nicht richtig aufgewärmt oder sich einfach so überanstrengt, kann das zu einer Zerrung führen. Diese schmerzt nicht nur sehr, Sie sollten sie auch schnell behandeln.

So behandeln Sie eine Zerrung

  • Kühlen Sie die Stelle mit einem Kühlbeutel. Dadurch lindern Sie die Schwellung und die Schmerzen werden besser.
  • Die Stelle sollte auf jeden Fall geschont werden. Das heißt für Sie, das Bein oder den Arm hochlagern und nicht oder nur wenig benützen.
  • Eine Bandage kann eine sehr große Hilfe sein. Sie stellt den Körperteil ruhig und verringert den Bewegungsradius.
  • Haben Sie die Zerrung am Fuß, sollten Sie in den nächsten Tagen mit einer Krücke laufen. Zu viel Belastung könnte bei dem Bein auch zu einem Riss der Bänder, Sehnen oder Muskeln führen.

Die ärztliche Behandlung ist wirksamer

  • Der Arzt kann Ihnen Krankengymnastik verordnen. Diese tut gut und hilft dabei, dass Sie an der ruhig gestellten Stelle nicht zu viel Wasser einlagern.
  • Sie werden ein Schmerzmittel bekommen, das auch eine entzündungshemmende Wirkung hat. Das ist sehr wichtig, damit die Zerrung schneller verheilt. 
  • Lagern Sie an der Stelle sehr viel Flüssigkeit ein, zum Beispiel bei einer Zerrung am Knie, kann eine Punktion oftmals sehr hilfreich sein, um den Druck von dieser Stelle zu nehmen.
  • Der Arzt wird sich die Verletzung auf jeden Fall genau ansehen, um eventuelle andere Verletzungen ausschließen zu können.

Um eine Zerrung zu verhindern, sollten Sie sich vor dem Sport immer gut aufwärmen. Verreißen Sie sich beim Heben von etwas Schwerem, ist die Zerrung meist im Rücken, gerade dort, muss Sie ein Arzt behandeln, da Sie den Rücken nicht wirklich ruhigstellen können.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.