Alle Kategorien
Suche

Pferdekuss über dem Knie - was tun?

Ein Pferdekuss über dem Knie ist eine Sportverletzung durch einen Tritt, Stoß oder Aufprall. Wegen des hufförmigen Hämatoms, das sich bildet, nennt man diese Verletzung Pferdekuss.

Ein Pferdekuss über dem Knie ist schmerzhaft.
Ein Pferdekuss über dem Knie ist schmerzhaft.

Was Sie benötigen:

  • Eisbeutel
  • Kompressionsverband
  • Schmerzgel

Jeder Sportler, gerade Fußballer, werden schon einmal einen Pferdekuss über dem Knie gehabt haben. Es reicht schon ein Tritt gegen den Oberschenkel aus - das Gewebe wird verletzt und schwillt an und es kommt zu einem Hämatom, das aussieht wie ein Pferdehuf. Jetzt weiter zu trainieren, wäre aber ganz schlecht.

So behandeln Sie einen Pferdekuss über dem Knie

  • Nach der Verletzung sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Er muss untersuchen, ob nichts gebrochen ist und dass die Sehnen und Muskeln keine größeren Verletzungen davon getragen haben.
  • Sie sollten das Hämatom auf jeden Fall kühlen. Die Kühlung lindert den Schmerz und die Schwellung geht besser zurück. Legen Sie dazu einfach einen Eisbeutel auf die Stelle.
  • Das Bein sollte unbedingt ruhen. Legen Sie es etwas höher und versuchen Sie, es nicht zu viel zu bewegen.
  • Ein Schmerzgel wie Diclofenac oder Voltaren leistet hier auch gute Dienste. Tragen Sie das Gel dick auf das Hämatom auf und verbinden Sie den Oberschenkel.
  • Damit die Schwellung über dem Knie besser zurückgeht, sollten Sie einen Kompressionsverband machen. Dieser ist zwar etwas unangenehm, aber der Druck auf den Pferdekuss lindert die Schwellung.
  • Solange Sie Beschwerden haben und Ihr Arzt es Ihnen nicht erlaubt, sollten Sie auf keinen Fall trainieren. Bei einer Zuwiederhandlung kann es passieren, dass bereits verletzte Sehnen oder Muskeln reißen. Das würde die ganze Behandlung verzögern und unter Umständen ist dann sogar eine Operation notwendig.

Einen Pferdekuss über dem Knie sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Verletzung muss unbedingt erst vollständig ausheilen, bevor Sie Ihr Training wieder aufnehmen. 

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.