Alle ThemenSuche
powered by

Wo wachsen Steinpilze? - So finden Sie die besten Stellen im Wald

Steinpilze wachsen bevorzugt unter Kiefern, Eichen, Fichten oder Buchen. Sie sind Mykorrhizapilze und gehen mit bestimmten Pflanzen, insbesondere Bäumen, eine Partnerschaft ein. Steinpilze lassen sich somit sehr leicht finden, wenn man weiß, welche Standorte sie bevorzugen. Dabei sind nicht nur die Baumarten entscheidend, sondern auch die Beschaffenheit des Bodens und bestimmte Wettereinflüsse.

Weiterlesen

Steinpilze mögen es nicht zu trocken und nicht zu nass.
Steinpilze mögen es nicht zu trocken und nicht zu nass.

Standorten für Steinpilze - wichtige Eigenschaften

Wie andere Pilze auch, wachsen Steinpilze nur an Standorten, die bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen.

  • Steinpilze sind stets an Baumarten gebunden, mit denen sie eine Symbiose eingehen. Das heißt, Steinpilze sind Mykorrhizapilze.
  • Sie stehen sowohl einzeln als auch in Gruppen in Nadel-, Misch- und Laubwäldern.
  • Weiterhin wachsen Steinpilze sehr häufig im Gebirge, doch auch im Hügel- und Flachland sind sie leicht auffindbar.
  • Die Zeit, in der Steinpilze wachsen, reicht etwa von Juni bis Oktober.
  • Steinpilze bevorzugen in der Regel nicht allzu trockene und nicht allzu nasse Böden, die möglichst sauer sind. Lang anhaltende Trockenheit oder tagelanger Regen sind keine günstigen Wachstumsbedingungen.
  • Auf Flächen, die mit Moos oder Heidekraut überzogen sind, wachsen Steinpilze sehr gut.

Fichte, Eiche oder Buche - wo wachsen Fichtensteinpilze?

  • Der Fichtensteinpilz, auch Herrenpilz genannt, wächst im Bergland vor allem an Fichten. Im Flachland dagegen ist er eher an Eichen und Buchen zu finden. Aber auch unter Kiefern, Birken, Tannen, Kastanien oder Linden wird er zuweilen gesehen.
  • Er wächst sowohl im Wald als auch am Waldrand. Manchmal wachsen Fichtensteinpilze in Gemeinschaft mit Fliegenpilzen.
  • Ideale Bedingungen für den Fichtensteinpilz sind ein leichter Temperaturrückgang mit anschließender Feuchtigkeit. Perfekt dafür ist Regen nach einem warmen Sommer.

Und wo findet man all die anderen Steinpilze?

  • Neben Fichtensteinpilzen gibt es noch den Bronzeröhrling, auch Schwarzhütiger Steinpilz genannt. Er bevorzugt Mischwälder mit Eichen und Buchen, aber auch Eichen- und Hainbuchenwälder, in denen die Böden nicht allzu nass sind. Trockene bis feuchte, lehmige Böden sind perfekt für diese Steinpilze.
  • Der Sommersteinpilz oder Eichensteinpilz wächst ebenso gern bei Buchen und Eichen, fühlt sich aber ebenso in Buchen-Tannenwäldern wohl. Was er nicht mag, sind sandige Böden.
  • Der Kiefernsteinpilz hingegen wächst besonders gern auf sandigen und trockenen Böden. Sie finden ihn, wie sein Name bereits sagt, hauptsächlich zu Füßen von Kiefern, selten auch Fichten.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Herbarium gestalten - so geht's
Jana Donatin
Freizeit

Herbarium gestalten - so geht's

Unter einem Herbarium versteht man eine Sammlung getrockneter und gepresster Pflanzen und einzelner Pflanzenbestandteile. Oftmals soll eine solche Kollektion im Rahmen der …

Einen Schlitten schneller machen
Bianca Koring
Freizeit

Einen Schlitten schneller machen

Gerade zum Winter hin möchten viele Kinder Ihren alten Schlitten schneller machen. Dies ist mit wenigen Hilfsmitteln machbar.

Rosen und Lavendel - so gelingt das Blumengesteck
Irene Bott
Freizeit

Rosen und Lavendel - so gelingt das Blumengesteck

Rosen und Lavendel harmonieren nicht nur im Garten wunderbar miteinander sondern auch in einem Blumenstrauß oder einem Blumengesteck. Mit ein wenig Geschick können Sie eine …

Ähnliche Artikel

Pfifferlinge finden ist nicht schwer.
Manuela Bauer
Freizeit

Pfifferlinge finden - so geht's

Pfifferlinge sind sehr schmackhafte Pilze. Pfifferlinge zu kaufen, ist recht teuer. Pfifferlinge zu finden aber nicht schwer. Sie müssen nur wissen, wo Sie suchen müssen. …

Das Fliegenpilze giftig sind weiß jeder. Doch wie kann man andere giftige Arten erkennen?
Alexandra Riebow
Freizeit

Wie erkenne ich giftige Pilze?

Pilze sammeln macht nicht nur Spaß, sondern kann Ihnen auch ein leckeres Abendessen verschaffen. Doch in den heimischen Wäldern finden Sie nicht nur Champignons oder Brätlinge. …

Buchenarten - Wissenswertes zu den Bäumen
Martina Amann
Weiterbildung

Buchenarten - Wissenswertes zu den Bäumen

Die Buche ist ein in unseren Breitengraden häufig verbreiteter Laubbaum. Man erkennt sie an ihrem glatten Stamm und an den ovalen Blättern, die nach vorne spitz zulaufen. Doch …

Pflanzen wie die Kartoffel wachsen immer in Richtung Licht.
Klara Frank
Freizeit

Kartoffelexperiment

Pflanzen brauchen zum Wachsen nicht nur ausreichend Wasser, sondern auch jede Menge Tageslicht. Um zu diesem Licht zu gelangen, nehmen die Pflanzen mitunter auch einige …

Schon gesehen?

Pilzwetter - so werden Sie im Wald fündig
Annett Atron
Freizeit

Pilzwetter - so werden Sie im Wald fündig

Von Spätsommer bis Herbst herrscht typisches Pilzwetter, welches mit beginnendem Frost wieder endet. Viele nutzen das Pilzwetter aus und verbinden Waldsparziergänge mit dem …

Avocadokern zum Keimen bringen - so klappt´s
Sebastian Pekrul
Freizeit

Avocadokern zum Keimen bringen - so klappt's

Fast jeder hat es schon mal versucht und fast jeder ist kläglich daran gescheitert. Einen Avocadokern zum Keimen zu bringen, ist durchaus nicht so einfach wie häufig behauptet …

Das könnte sie auch interessieren

Kampfsport trainiert die Reaktion.
Sima Moussavian
Freizeit

Wie trainiert man seine Reaktion?

Eine schnelle Reaktionsfähigkeit erleichtert viele Lebensbereiche. Für Situationen wie sie beim Autofahren entstehen können, ist sie sogar für die Sicherheit erforderlich. Wer …

Erwerb von bestimmten Meerschweinchenrassen durch eine Züchterliste erleichtern
Susanne Wierschalka
Freizeit

Meerschweinchen-Züchterliste - Informatives

Meerschweinchen gehören zu den kleinen, quirligen Lebewesen, die gerne als Haustiere gehalten werden. Zur Auswahl zählen verschiedene Rassen, die unterschiedliche Haarkleider …

Liebesgrüße via E-Cards übermitteln - nach wie vor ein Trend
Sandra Katemann
Freizeit

E-Cards: Liebesgrüße - Hinweise

Die Liebe geht bekanntlich viele Wege. So ist sie auch in der weiten Welt des Internet "zu Hause". Ganz gleich, ob Sie romantische Liebesgrüße, innige Liebesschwüre oder …

Pudel haben Spaß an Hundesport jeglicher Art
Dr. med. vet. Claudia Ruschewski
Freizeit

Pudel Apricot - Kaufhinweise

Wussten Sie, dass der Pudel ursprünglich zur Jagd gezüchtet wurde? Er ist also gar nicht nur der apricotfarbene Schoßhund älterer Damen, sondern ein richtiger Arbeitshund.

Hypoallergene Katzen sollen für viele Allergiker geeignet sein.
Heike Schoch
Freizeit

Hypoallergene Katzen - Besonderheiten

Viele Menschen leiden an einer Katzenallergie und vielleicht können auch Sie sich deshalb nicht für einen Stubentiger als Haustier entscheiden. Jedoch gibt es mittlerweile auch …