Alle Kategorien
Suche

Winterharte Kübelpflanzen - ganzjährig grün

Ist Ihre Terrasse im Winter kahl und trostlos? Mit immergrünen und winterharten Pflanzen bleibt der Ausblick auch im Winter hübsch anzusehen.

Efeublättern kann Frost nichts anhaben.
Efeublättern kann Frost nichts anhaben.

Winterharte Kübelpflanzen - eine Auswahl

Viele Stauden ziehen sich über Winter ein und sind verschwunden. Einjährige Balkonpflanzen sterben ab und frostempfindliche Gewächse stehen im Winterquartier. Das Ergebnis: Auf der Terrasse stehen verwaiste Pflanzkübel und bieten ein trauriges Bild.

Damit Ihre Terrasse zukünftig im Winter nicht trostlos wirkt, kommen immergrüne und winterharte Gewächse in die Kübel.

Name Eigenschaften/Aussehen Besonderheit
Feuerdorn

immergrünes Gehölz

weiße Blüten

Beeren in rot, gelb, orange bis in den Winter hinein

 

sehr anspruchslos

sehr schnittverträglich

Rhododendron

immergrünes Gehölz

viele Züchtungen und Farben

Moorbeeterde verwenden
Kirschlorbeer

immergrünes Gehölz

unauffällige Blüte und Früchte

unterschiedliche Wuchsformen

sehr anspruchslos

Formschnitt möglich

Heidekraut

immergrüner Halbstrauch

winterblühende Sorten

eignet sich zur Unterpflanzung
Buchsbaum

immergrünes Gehölz

unterschiedliche Arten - schnell und langsam wachsend

Austrocknen ganzjährig vermeiden

Formschnitt möglich

Kerzen-Palmlilie (Yucca Gloriosa)

immergrünes Agavengewächs

evtl. Blüte im Oktober

 

frostverträglich bis -15 Grad
Efeu

immergrün

grünblättrige und panaschierte Sorten

Fassadenschäden aufgrund ausufernden Wuchses möglich

Beeren sind giftig

Tipps für die Bepflanzung von Kübeln

  • Den optimalen Pflanzzeitpunkt beachten (meist im Frühling).
  • Kübelgröße nicht zu eng/niedrig wählen.
  • Auf Drainage achten.
  • Eigenschaften des Substrats optimal auf Pflanzenbedürfnis abstimmen. Eventuell mischen.
  • Eventuell speziellen Kübelpflanzendünger verabreichen.
  • In den ersten Monaten nicht austrocknen lassen.
  • Rechtzeitig über notwendigen Winterschutz informieren.

Überwintern von Kübelpflanzen

Manche Hobbygärtner denken bei Winterschutz von Kübelpflanzen primär an die Pflanzenteile über der Erde. Sie verhüllen Äste und Laub mit Vlies und vergessen dabei den Kälteschutz für die Wurzeln. Das ist fatal, denn so friert das Wurzelwerk im Kübel ungehindert und über einen längeren Zeitraum durch. Deshalb überstehen auch viele winterharte Gewächse den Frost nicht unbeschadet.

Widmen Sie dem Kälteschutz der Wurzeln die notwendige Aufmerksamkeit. Packen Sie das Pflanzgefäß in Luftpolsterfolie ein und stellen Sie die Kübelpflanze auf eine isolierende Styroporplatte. Die Erdoberfläche bedecken Sie mit Tannenzweigen oder Stroh.

Dieser Schutz ist effektiv aber nicht sehr ansehnlich, was vor allem auf dem Balkon stören kann. Deshalb verhüllen Sie den eingepackten Topf zusätzlich mit Jute. In der Advents- und Weihnachtszeit verwandeln Sie den Kälteschutz in einen Hingucker. Eine rote Schleife, Weihnachtskugeln und Tannenzweige verschönern den Jutesack.

Manche winterharte, immergrüne Pflanze neigt bei strengem Frost zu herabhängenden Blättern oder leichtem Blattabwurf. Meist ist dies kein Grund zur Sorge, solange Sie den Kübel kältesicher verpackt haben. Die Ursache dafür kann allerdings auch Wassermangel sein.

Im Winter benötigen Pflanzen sehr viel weniger Wasser als im Rest des Jahres. Doch ganz ohne Feuchtigkeit geht es nicht. Vor allem, wenn Ihre Pflanzen der Wintersonne ausgesetzt sind. Deshalb gießen Sie Ihre Kübelpflanzen hin und wieder an frostfreien Tagen.

Teilen: