Alle Kategorien
Suche

Bambus winterfest machen - das sollten Sie beachten

Vor allem zur kalten Jahreszeit sollte man Gräser wie Bambus im Außenbereich winterfest machen, um somit Frostschäden zu vermeiden. Dabei können unterschiedliche Mittel und Maßnahmen die Pflanzen vor der Kälte schützen.

Bambus sollte im Winter geschützt werden.
Bambus sollte im Winter geschützt werden.

Was Sie benötigen:

  • Styroporplatten
  • Bänder
  • Luftpolsterfolie
  • Rindenmulch
  • Laub
  • Steine
  • Vlies
  • Rhizomsperre

Bambus - Pflanzenpflege und Bedürfnisse

Bambus stellt eine schöne und immergrüne Alternative für den Garten, Vorgarten oder die Terrasse dar.

  • Grundsätzlich sollten Sie bereits beim Erwerb von Bambus darauf achten, dass dieser weitgehend kälteresistent ist, um somit die Maßnahmen, um die Pflanze winterfest zu machen, auf ein Minimum beschränken zu können.
  • Sie sollten Bambus individuell am passenden Standort anpflanzen oder im Kübel halten, denn auf diese Weise kann das zu den Gräsern gehörende Gewächs sich optimal entfalten.
  • Denken Sie beim Einsetzen in das Erdreich an die Rhizom- bzw. Wurzelsperre, denn Bambus bildet unterirdische Wurzelausläufer aus, die unter der Erde kriechen und an anderem Ort wieder nach oben austreiben. Auf diese Weise vermeiden Sie mit der Wurzelsperre, dass der Bambus sich komplett über die Jahre in Ihrem Garten ausbreitet und auch beim Abschneiden der Triebe immer wieder nachwächst. Die Rhizomsperren erhalten Sie als dicke "Plane" in Gartengeschäften und im Internet.
  • Gießen Sie Ihren Bambus, den Sie winterfest machen, auch an frostfreien Tagen regelmäßig, denn die Pflanze betreibt auch im Winter Fotosynthese, da das Blattwerk nicht abgestoßen wird. Somit können Sie Frosttrockenschäden vermeiden, indem Sie auch im Winter den Bambus mit Wasser versorgen, wobei der Boden nicht gefroren sein sollte, da ansonsten keine Wasseraufnahme erfolgen kann.

Das exotische Gewächs effektiv winterfest machen

Mit unterschiedlichen Hilfsmitteln können Sie den Bambus winterfest machen. Dabei kommt es darauf an, ob die Pflanze im Kübel oder direkt im Erdreich untergebracht ist.

  • Sofern Sie Ihren Bambus im Kübel untergebracht haben, sollten Sie diesen ebenfalls winterfest machen. Dazu rücken Sie den Kübel an eine Hauswand, damit dieser dem Frost nicht exponiert ist. Darüber hinaus sollten Sie den oberirdischen Teil mit Vlies abdecken und leicht zusammenbinden, damit die Wasserverdunstung reduziert wird. Auf Styroporplatten platziert kann der Frost auch nicht den Wurzelbereich schädigen. Nötigenfalls können Sie mit Luftposterfolie den Topf einwickeln und mit Bändern fixieren, wenn es sich um eine junge oder neue Bambuspflanze handelt.
  • Ist der Bambus im Erdreich eingelassen, sollten Sie mit einer 10 cm dicken Schicht Rindenmulch oder Laub großflächig den Wurzelbereich abdecken und mit Steinen beispielsweise fixieren. Auf diese Weise kann der Frost nicht bis an das Wurzelwerk heranreichen. Gleichzeitig bietet sich auch hier Vlies an, um die Triebe und Blätter vor besonders harten oder lang andauernden Frostperioden zu schützen.

Die meisten Bambussorten leiden im Winter eher unter Wassermangel mit vertrockneten Blättern als unter dem Frost. Daher sind die Wassergaben auch im Winter sehr wichtig, damit der Bambus nicht vertrocknet.

Teilen: