Alle Kategorien
Suche

Immergrüner Schneeball - Schnitt & Pflege

Ein immergrüner Schneeball gehört zu den anspruchslosen Ziersträuchern. Beachten Sie ein paar Pflegeregeln, wird die Pflanze zu einer wahren Pracht.

Der immergrüne Schneeball ist ein echter Hingucker und dabei anspruchslos.
Der immergrüne Schneeball ist ein echter Hingucker und dabei anspruchslos.

Der Schneeball - Wissenswertes zur Pflanze

Der Schneeball ist in zahlreichen unterschiedlichen Sorten erhältlich. In immergrüner Form verschönert er Ihren Garten das ganze Jahr über. Entfaltet er die runden Blüten, kommt sein besonders dekorativer Wert so richtig zum Tragen. Dabei macht der Strauch einzeln, in Gruppen und sogar als Heckenpflanze eine gute Figur.

Immergrüner Schneeball - Steckbrief
Wissenschaftlicher Name Viburnum Rhytidophyllum
Wuchs

bis zu 5 m hoch, 4 m breit

Wurzeln flachwüchsig
Blütezeit von Mai bis Juni
Blüten große, weiße, runde Dolden
Blätter dunkelgrün und länglich, mit Struktur
Früchte rote oder schwarze Beeren, giftig
Ausdauer frostharter und immergrüner Wuchs

Ansprüche des Gewächses

  • Sonniger bis schattiger, aber heller und windgeschützter Standort.
  • Weniger Sonne, weniger Blüten.
  • Lockere Erdbeschaffenheit, ohne Staunässe zu erzeugen.
  • Nährstoffreiche Erde mit saurem pH-Wert.

Den immergrünen Strauch zurückschneiden

Die Pflanze benötigt keinen jährlichen Schnitt und kann ruhig einige Jahre wuchern, ohne die Blühkraft zu verlieren. Es reicht vollkommen aus, wenn Sie höchstens alle zwei Jahre zur Astschere greifen.

Den ersten Rückschnitt planen Sie am besten etwa drei bis vier Jahre nach dem Setzen im Frühjahr ein. Auf diese Weise hat der Schneeball ausreichend Zeit, sich an die neuen Umgebungsbedingungen anzupassen und gut anzuwachsen.

Am besten führen Sie den Eingriff nach der Blüte durch. Ansonsten ist es wahrscheinlich, dass sich im laufenden Jahr lediglich eine spärliche, bis gar keine Blütenfülle entwickelt. Außerdem kommen Sie noch in den Genuss der ganzen Pracht.

Je nach Bedarf verträgt ein immergrüner Schneeball einen nur leichten oder kräftigen Schnitt. Ein radikaler Eingriff ist nur bei wirklich zu groß gewordenen oder kranken Pflanzen zu empfehlen. In der Regel genügt das Kürzen kranker und abgestorbener beziehungsweise erfrorener Äste.

Ebenso sind die Zweige, die nicht in die gewünschte Richtung wachsen, schnittreif. Entfernen Sie diese mit einer sauberen und scharfen Gartenschere direkt am Ansatz.

Den Schneeball richtig pflegen

Befolgen Sie einige Pflegeregeln kann der Viburnum Rhytidophyllum einen jährlichen Zuwuchs von etwa 40 Zentimetern erreichen. Der Strauch verzweigt sich gut, die Blätter sind gleichmäßig grün und die Blüten sind ausdrucksstark.

  • Ein immergrüner Schneeball verträgt auch einen etwas trockeneren Boden.
  • Eine mäßige Wassergabe ist auch in frostfreien Zeiten wichtig.
  • Der Boden darf im Winter nicht ganz austrocknen.
  • Nahrhafte Erde benötigt keinen Extradünger.
  • Regelmäßiges Auslichten fördert den Wuchs.
  • Bei starkem Wuchs ist ein Rückschnitt möglich.
  • Die noch jungen Pflanzen vertragen einen Winterschutz bei starkem Frost.

Blattläuse am Zierstrauch bekämpfen

Das Gewächs wird gerne von Blattläusen besetzt. Möchten Sie die Schädlinge bekämpfen, rücken Sie ihnen mit einem wirksamen Hausmittel zu Leibe. Sprühen Sie die Läuse mit einer Mixtur aus Schmierseife und Wasser im Verhältnis von eins zu eins - ein Esslöffel Schmierseife und ein Liter Wasser - ein. Ebenso hilfreich ist das Ansiedeln von Marienkäfern, die Fressfeinde von Läusen sind.

Immergrüner Schneeball gehört zu den Ziersträuchern, die auch bei mäßiger Pflege dekorativ bleiben. Haben Sie kein Freilandbeet, brauchen Sie auf die dekorative Pflanze nicht verzichten. Kultivieren Sie doch einfach einen Strauch im Kübel.

Teilen: