Alle ThemenSuche
powered by

WG-Regeln - so klappt das Leben in der Wohngemeinschaft

Chaos oder schlechte Stimmung in der WG? Das muss nicht sein! Wenn im Vorfeld bestimmte Regeln diskutiert und aufgestellt werden, kann sich das Zusammenleben durchaus harmonisch gestalten. Denken Sie dabei jedoch nicht nur an das leidige Putzen oder Einkaufen. Es gibt noch einiges mehr zu beachten.

Weiterlesen

In einer WG gibt es nicht zur Streit ums Putzen.
In einer WG gibt es nicht zur Streit ums Putzen.

WG-Bewohner müssen zusammenpassen

  • Die wichtigste Voraussetzung für eine funktionierende WG ist, dass die Bewohner zusammenpassen. Es ist sicherlich nicht notwendig, dass jeder der gleichen Partei oder Konfession angehört, aber überfleißige, putzwütige Frühaufsteher und Leute, die lieber ausschlafen und auch ansonsten den lieben Gott einen "guten Mann" sein lassen, sind sicherlich nicht die beste Kombination. Hier ist Zoff vorprogrammiert! Sie sollten deshalb darauf achten, dass bei der Auswahl der WG-Bewohner eine gewisse gleichartige Lebenseinstellung herrscht.
  • Außerdem ist es häufig notwendig, sich darüber Gedanken zu machen, ob eine gemischte WG, in der Frauen und Männer zusammenleben, nicht zusätzliches Potenzial für Ärger, Unmut oder Kompetenzgerangel schafft. Wenn Sie keine reine Frauen- oder Männer-WG gründen, müssen Sie daran denken, dass der Umgang mit dem anderen Geschlecht auch bestimmten Regeln unterworfen sein sollte. Ist eine Liebesbeziehung zwischen zwei WG-Bewohnern ein Tabu oder im Prinzip kein Problem? Dieses Thema sollte unbedingt ausdiskutiert werden. Sind alle WG-Bewohner mit einer entsprechenden Regel einverstanden, sollte sie auch befolgt werden.

Regeln aufstellen ist die Voraussetzung für Harmonie

  • Ohne Regeln geht leider nichts. Das gilt für das Zusammenleben in einer Partnerschaft, im Berufsleben, in der Gesellschaft allgemein, aber ganz besonders in einer WG.
  • Während Paare sich oft aus gegenseitiger Liebe zusammenraufen, im Job der Chef nun mal am längeren Hebel sitzt, die Gesellschaft sich an Normen und Gesetze halten muss, ist eine WG ohne festgelegte Regeln vermutlich chancenlos.
  • Ein "Das wird schon" kann die Geduld viel zu lange auf die Probe stellen. Um das zu verhindern, sollten Regeln gelten, an die jeder Bewohner sich ausnahmslos zu halten hat. Dabei sind diktatorische Regeln, also Regeln, die lediglich ein WG-Mitglied aufstellt, ziemlich kontraproduktiv. Damit alle sich wohlfühlen, sollten Sie einem demokratischen Prinzip folgen. Ist die Mehrheit der Bewohner Ihrer WG mit einer Regel einverstanden, hat sie Gültigkeit. Notwendigkeiten müssen allerdings beachtet werden.

Diese Regeln sind wichtig

Sind die grundsätzlichen Voraussetzungen gegeben, und sind Sie der Meinung, dass alle Bewohner zusammenpassen, sollten ein paar wichtige Regeln gemeinsam diskutiert und festgelegt werden.

  1. An erster Stelle steht vermutlich das Aufräumen und das Putzen der gemeinschaftlich genutzten Räume. Was soll täglich, wöchentlich, monatlich oder eher selten erledigt werden? Stellen Sie eine kleine Liste auf und besprechen Sie sie.
  2. Beim Verteilen der leidigen Putzaufgaben sollte es gerecht zugehen. Ist jedoch ein WG-Mitglied bereit, eine bestimmte Aufgabe alleine zu übernehmen, sollte diese Person an anderer Stelle entlastet werden. Denken Sie zum Beispiel an das Fensterputzen. Macht ein Bewohner das freiwillig und wirklich gerne, während die anderen eher verhalten reagieren, sollte die Verantwortung für diese Reinigungsarbeit bei dieser einen Person liegen. Da Fensterputzen zeitaufwendig ist, wird der- oder diejenige zum Ausgleich von einigen anderen Aufgaben befreit.
  3. Wenn Sie gemeinsame Lebensmittelvorräte haben, weil Sie zusammen kochen, sollten auch alle WG-Bewohner gleichsam für das Einkaufen verantwortlich sein. Legen Sie fest, wie häufig eingekauft werden muss.Jeder Mitbewohner sollte, nach einer bestimmten Reihenfolge, mit dem Einkaufen dran sein. In die Küche sollten Sie eine Liste hängen, in die jeder eintragen kann, was an Vorräten fehlt.
  4. Hat jeder WG-Bewohner zusätzlich einen eigenen Vorrat, sollte dieser für die anderen absolut tabu sein und jeder kauft seine eigenen Vorräte selbst ein.
  5. Privatsphäre: Während in den gemeinschaftlich genutzten Räumen, wie Küche, oder Wohnzimmer, jeder kommen und gehen kann, wie er möchte, ist das persönliche Zimmer, welches jeder Bewohner haben sollte, absolut private Zone. Unaufgefordertes Betreten, oder Türe aufreißen ohne vorheriges Anklopfen, sollte mit Sicherheit ausgeschlossen sein.
  6. Dies gilt auch für das Bad, in welchem jeder WG-Bewohner ungestört sein sollte. Gibt es Gerangel darum, wann, wer, wie lange das Bad belegen darf, sollte ein Zeitplan aufgestellt werden. Hierbei sollten Sie unbedingt die Wünsche derjenigen WG-Mitglieder berücksichtigen, die morgens, wegen ihres Jobs zu einer bestimmten Uhrzeit das Haus verlassen müssen.
  7. Neben der Privatsphäre ist es auch wichtig, dass zu bestimmten Zeiten möglichst Ruhe in der WG herrscht. Insbesondere für den späten Abend oder das Wochenende sollten Zeiten festgelegt werden, zu denen genügend Ruhe in der WG herrscht. So wird sichergestellt, dass all diejenigen Bewohner, die schlafen möchten, das auch ungestört tun können.

Mit dem Festlegen dieser WG-Regeln haben Sie bereits einen wichtigen Schritt in Richtung Harmonie getan. Seien Sie sich außerdem darüber einig, dass Probleme, die immer wieder beim Zusammenleben entstehen können, offen zur Sprache gebracht werden, und so gemeinsam diskutiert werden müssen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Alte Stühle fantasievoll restaurieren
Julia Schmidt
Heimwerken

Alte Stühle fantasievoll restaurieren

Alte Stühle können mit dieser Anleitung neu gestaltet werden. Absolut im Trend ist zurzeit der Shabby Chic, der auch wunderbar zum Landhausstil passt.

Vorhang selber nähen - Anleitung
Dr. Kathrin Kiss-Elder
Freizeit

Vorhang selber nähen - Anleitung

Vorhänge sind einer dieser Einrichtungsgegenstände, die schon oft von Designern für tot erklärt wurden und die gerade deshalb länger leben. Weil Vorhänge eben recht einfach zu …

Ähnliche Artikel

Spielanleitung Monopoly - so geht´s
Katharina Schnack
Freizeit

Spielanleitung Monopoly - so geht's

Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle …

Rummy Cup Regeln einfach erklärt
Martin Lembke
Freizeit

Rummy Cup Regeln einfach erklärt

Rummy Cup ist ein sehr beliebtes Gesellschaftsspiel. Es kann von 2 bis 4 Spielern gespielt werden und die Regeln sind sehr einfach.

Wie spielt man Schach?
Sebastian Pekrul
Freizeit

Wie spielt man Schach?

Schach ist wohl eines der faszinierendsten Spiele überhaupt. Trotz denkbar einfacher Regeln lässt sich die Komplexität eines einzelnen Spieles schier bis ins Unendliche …

Wer Shotgun ruft, darf vorne sitzen.
Markus Tacik
Freizeit

Die Shotgun-Regeln - so sitzen Sie vorne

Shotgun ist eine Art Spiel, das bestimmt, wer bei einer Autofahrt auf dem Beifahrersitz platznehmen darf. Eigentlich geht es nur darum, wer zuerst das Wort "Shotgun" ruft, doch …

Die Suche nach einer passenden WG kann manchmal länger dauern.
Maria Ponkhoff
Wohnen

Suche WG - darauf müssen Sie bei der Suche achten

Sie suchen eine WG, in der Sie sich wohlfühlen? Dann sollten Sie sehr wählerisch sein und nicht gleich das erstbeste Zimmer nehmen. Neben der Wohnung selbst ist es sehr …

Vor- und Nachteile, um eine WG zu gründen, abwägen
Yvonne Pfau
Wohnen

WG gründen

Eine WG zu gründen, kann eine super Idee sein. Allerdings gibt es unzählige Dinge, die Sie dabei bedenken müssen. Bestenfalls natürlich, bevor Sie die Wohngemeinschaft …

So schön ist die saubere WG-Küche!
Jennifer Scholz
Haushalt

WG-Putzplan - so setzen Sie ihn durch

In einer Wohngemeinschaft fühlen sich die einzelnen Parteien teilweise weiniger verantwortlich für die Ordnung und Sauberkeit der Gemeinschaftsräume. Damit sich jeder …

Schon gesehen?

Lattenrost einstellen - so schlafen Sie entspannt
Thomas Wirtz
Gesundheit

Lattenrost einstellen - so schlafen Sie entspannt

Um gesund und entspannt schlafen zu können, spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Spätes Essen, stickige Luft, die falsche Matratze und falsche Einstellungen des …

Wand streichen mit Streifen - so klappt´s
Mona Sudter
Heimwerken

Wand streichen mit Streifen - so klappt's

Weiße Wände in der Wohnung wirken oft ein wenig steril – Farbe muss her! Wer sich nicht auf eine einheitliche Wandfarbe beschränken möchte, hat mit dem Streichen von …

Schranktüren justieren - so gelingt´s
Sascha Pöschl
Heimwerken

Schranktüren justieren - so gelingt's

Ihre Schranktüren hängen schief und lassen sich nicht ordentlich schließen? Den Ärger mit falsch justierten Schranktüren können Sie sofort beseitigen, Sie müssen nur mit …

Das könnte sie auch interessieren

Weißlasierte Möbel liegen im Trend.
Roswitha Gladel
Wohnen

Weiß lasierte Möbel - so machen Sie den Trend mit

Weiß lasierte Möbel in hellen Räumen ist ein Wohntrend, der in Richtung Used-Look, Shabby-Chic und Landhaus geht. Wenn Sie Kiefernholzmöbel haben, können Sie ohne Probleme …

Mit wenigen Utensilien können Sie einen eigenen Roll-Hocker herstellen.
Marie Gabor
Heimwerken

Roll-Hocker selber bauen - Anleitung

Mit einigen Utensilien aus dem Baumarkt können Sie sich in wenigen Schritten einen Roll-Hocker selber bauen. Dieser können Sie sowohl im Wohnzimmer, und Arbeitszimmer als auch …

Das eigene Tonstudio - so klappt es!
Anne-Kathrin Ellhorn
Freizeit

Tonstudio - die Kosten durch Selbstbau gering halten

Jeder ambitionierte Musiker wünscht sich die Möglichkeit, musikalische Ideen schnellstmöglich festzuhalten - vielleicht sogar, die Idee weiterzuentwickeln. Das geht am besten …