Alle ThemenSuche
powered by

Wespennest verhindern - das sollten Sie beachten

Wie verhindern Sie einen Wespennest-Bau in oder an Ihrem Haus oder im Garten? Werden Sie tätig, bevor die Insekten sich eingenistet haben!

Weiterlesen

Wespennester sollten Sie von vornherein verhindern!
Wespennester sollten Sie von vornherein verhindern!

Was Sie benötigen:

  • Klebeband
  • Küchen- oder Toilettenpapier
  • Knetmasse
  • Spachtelmasse

Sogenannte soziale oder völkerbildende Wespen nisten an warmen, trockenen und witterungsgeschützten Orten, die dunkel oder beschattet sind. Dadurch bietet sich ihnen in Haus und Garten natürlich ein vielfältiges Angebot an möglichen „Baustellen“: Jede Ritze oder jedes Bohrloch, das in eine Höhlung führt, sei es z. B. ein Rollladenkasten, ein Fensterrahmen, ein Dachbalken oder ein Baumloch, ist geeignet.

So verhindern Sie den Bau eines Wespennests

  • Durch diese Vielzahl an möglichen Nistplätzen ist es sehr schwer, ein Haus tatsächlich völlig „wespensicher“ zu machen. Wichtig ist, dass Sie immer ein wachsames Auge auf ein erhöhtes Wespenaufkommen haben und beobachten, wo diese sich bevorzugt aufhalten. Oft können Sie dann erkennen, wo die Wespen „verschwinden“, um ihr Wespennest zu bauen.
  • Haben Sie so eine Situation entdeckt, können Sie ein Einnisten oft erfolgreich verhindern, indem Sie die Einschlupflöcher oder -ritzen mit dem jeweils geeigneten Material verschließen. Das kann ein stabiles Klebeband sein, zusammengedrehtes Küchen- oder Toilettenpapier (z. B. für Löcher in Kunststoff-Fensterrahmen), Knete oder Spachtelmasse.
  • Meist reicht dies aus, um den Weiterbau am Wespennest zu verhindern. Die Königin verendet entweder im verschlossenen Schlupfloch oder Sie zieht mit Ihrem Volk weiter und sucht sich einen anderen Ort zur Völkerbildung. Dieser kann allerdings natürlich ebenfalls auf Ihrem Grundstück sein, deshalb beobachten Sie, wohin die Wespen ziehen und schreiten Sie gegebenenfalls gleich wieder mit Gegenmaßnahmen ein.
  • Sind die Wespen hartnäckig an einem bestimmten Ort interessiert und wollen diesen nicht aufgeben, können Sie versuchen, sie mit Hilfe eines Wasserstrahls aus dem Gartenschlauch oder mit Druckluft (z. B. aus einem Kompressor oder mit einer Fahrradpumpe o. Ä.) zu „vergrämen“.
  • Versuchen Sie das allerdings niemals, wenn ein Wespennest baulich schon sehr fortgeschritten ist. Wespen, die sich, Ihre Königin oder Ihr Nest bedroht sehen, können urplötzlich zum Angriff übergehen und das kann sehr gefährlich werden! Ein bestehendes Wespennest ist immer ein Fall für den Kammerjäger oder die Feuerwehr!

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden
Lea De Biasi
Garten

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden

Kirschlorbeer ist eine immergrüne und sehr beliebte Heckenpflanze. Sie wächst in Höhe wie Breite sehr schnell und ist gut schnittverträglich. An sich ist ein Schnitt nicht …

Hortensien trocknen - so geht´s richtig
Nina Grätz
Haushalt

Hortensien trocknen - so geht's richtig

In vielen Gärten sind im Sommer die farbenfrohen Hortensienblüten (Hydrangea) zu bewundern. Die Blütenstände sind kugelig und tellerförmig und man findet sie in …

Anleitung - Ingwer pflanzen
Karla Pauer
Garten

Anleitung - Ingwer pflanzen

Wenn Sie Ingwer selbst anpflanzen, haben Sie nicht nur Freude an dem wohlschmeckenden Gewürz, sondern auch an der atrraktiven Ingwerpflanze.

Ähnliche Artikel

Mückenfalle selber bauen - Anleitung
Anette Magin
Freizeit

Mückenfalle selber bauen - Anleitung

Um eine Mückenfalle zu bauen, brauchen Sie keine Chemie oder besondere Kenntnisse, und die Zutaten haben Sie in der Regel zu Hause!

Beim Bekämpfen von Erdwespen sollten Sie einen Imker hinzuziehen.
Alexandra Muders
Garten

Erdwespen bekämpfen - so werden Sie sie los

Wie der Name schon sagt, leben Erdwespen in der Erde. Allerdings darf man Erdwespen nicht mit Bienen verwechseln, da auch Bienen manchmal in der Erde zu finden sind. Erdwespen …

Die Wespe ist ein unliebsamer Gast am sommerlichen Esstisch.
Karla Pauer
Haushalt

Wespen fernhalten - so funktioniert's

Wespen haben im Spätsommer Hauptsaison. Ist der Tisch im Freien gedeckt und sind die Speisen aufgetragen, bleiben Wespen nicht lange fern. Ganz vertreiben können Sie die …

Schwarz-gelb und angriffslustig - die Wespe
Sabine Sanftleben
Garten

Wespen im Erdloch - das sollten Sie beachten

Ein Wespenvolk hat sich ausgerechnet in Ihrem Garten niedergelassen und sich in einem Erdloch einquartiert? Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen. Und dann? Keine Frage: Das Nest muss …

Lassen sich Wespen tatsächlich durch Kupfermünzen vertreiben?
Dorothea Stuber
Garten

Mit Kupfer Wespen vertreiben - so geht's

In so manchem Wirtshausgarten liegen Münzen auf den Tischen, die kein Gast vergessen hat. Immer handelt es sich um 1-, 2- oder 5-Cent-Stücke mit einer wichtigen Aufgabe – sie …

Wespen können eine echte Plage sein.
Viktor Sanders
Haushalt

Wespennest entfernen vom Dachboden - so gehen Sie vor

Wespen können eine richtige Plage sein, erst recht, wenn man ein Wespennest auf dem eigenen Dachboden entdeckt. Doch wie kann man diese Nester entfernen? Hier erfahren Sie, wie …

Bleiben Sie bei einem Wespennest ruhig.
Pamela Schwabbauer
Freizeit

Was tun bei Wespennest im Haus?

Sobald es etwas wärmer draußen wird, findet ein reger Verkehr von Insekten in der Luft statt. Leider sind hierbei nicht immer harmlose Tiere vertreten, sondern auch …

Schon gesehen?

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden
Dirk Markendorf
Garten

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden

Knoblauch ist allgemein bekannt dafür, Vampire zu vertreiben. Dass damit allerdings kleine Blattläuse gemeint sind, ist den meisten Leuten nicht geläufig. Dabei entfaltet der …

Wespenfalle - Bauanleitung
Alexandra Muders
Garten

Wespenfalle - Bauanleitung

Oft ist es nicht möglich, Plätze zu meiden, an denen Wespen unterwegs sind. Gerade im Sommer, wenn Sie im Garten sitzen oder auf der Terrasse, dann können diese kleinen …

Anleitung - Insektenfalle bauen
Daniel Röschler
Heimwerken

Anleitung - Insektenfalle bauen

Einen schönen Sommertag im Garten genießt Jeder. Doch kaum landen die ersten Sonnenstrahlen im Garten, kommen auch viele ungebetene Gäste. Wespen, Mücken, Fliegen und andere …

Das könnte sie auch interessieren

Die winterharte Erika ist sehr pflegeleicht.
Elke Beckert
Garten

Winterharte Erika - so gelingt die Pflege

Die winterharte Erika gehört zu den immergrünen Heidepflanzen. Die Erika wird oft mit der Besenheide verwechselt, wobei die Besenheide schuppige Blätter hat und die Erika …

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden
Ulrike Fritz
Garten

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden

Sie wächst hoch und dicht und schirmt das eigene Zuhause von der Außenwelt ab – die Thuja Hecke. Die immergrüne, dichtwachsende Pflanze – ob in edlen Parkanlagen oder als …

Für optimales Wachstum muss Lavendel regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Matthias Bornemann
Garten

Lavendel zurückschneiden - so geht's

Lavendel ist eine pflegeleichte und wunderschön anzusehende Pflanze - und vielseitig verwendbar noch dazu. Wer kennt nicht die Bilder des Sommers in der Provence mit lila …

Jeder braucht doch ein wenig Glück.
Gastautor
Garten

Glücksklee - Pflege und Standortwahl

Nicht nur zu Silvester wird der Glücksklee gerne als Mitbringsel verschenkt. Die hübsche Pflanze besitzt jedoch erhöhte Ansprüche, wodurch die Pflege der Pflanze einiger …